Coronavirus

1929 aktive Coronafälle im Kreis Coesfeld – Inzidenz sinkt leicht

Die Zahl der aktiven Fälle ist leicht gestiegen, die Inzidenz hingegen etwas gesunken. Die Corona-Kennzahlen im Kreis Coesfeld bleiben stabil, auch in Olfen und Nordkirchen.
67.076 Infektionen vermeldete der Kreis Coesfeld seit Pandemie-Beginn.
67.076 Infektionen vermeldete der Kreis Coesfeld seit Pandemie-Beginn. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

1.929 Menschen im Kreis Coesfeld sind aktiv mit dem Coronavirus infiziert, das vermeldete die Kreisgesundheitsbehörde am Dienstag (17. Mai). Seit Beginn der Pandemie wurden kreisweit insgesamt 67.076 Corona-Infektionen dokumentiert; 65.012 Personen werden als genesen gemeldet.

Für Olfen wurden am Dienstag 21 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der aktiven Fälle stieg leicht auf 120. Insgesamt infizierten sich in der Steverstadt seit Beginn der Pandemie 3565 Menschen mit dem Coronavirus.

In Nordkirchen wurden bisher 2873 Infektionen dokumentiert. Obwohl für die Gemeinde zwölf Genesungen, aber nur zehn Neuinfektionen gemeldet wurden, blieb die Zahl der aktiven Fälle weiter bei 63. Zwei der genesenen Fälle dürften nachgemeldet worden sein.

Inzidenz weiter überdurchschnittlich

Die für die Bewertung der Infektionslage in NRW ausgewählten drei Leitfaktoren haben laut Landeszentrum für Gesundheit (LZG) zurzeit folgende Werte: Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt bei 3,72. Die Intensivbettenbelegung durch Corona-Patienten beträgt 4,04 Prozent. Im Kreis Coesfeld gibt es aktuell einen Covid-19-Intensivpatienten.

Die Sieben-Tages-Inzidenz des RKI (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) im Kreis Coesfeld sank im Vergleich zum Vortag leicht auf 625,7. In NRW liegt sie bei 404,6 und deutschlandweit bei 437,6.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.