Über den Einsatz an der Gesamtschule kursierten viele Gerüchte in den sozialen Medien. Erst am Abend wurde die Ursache bekannt.
Über den Einsatz an der Gesamtschule kursierten viele Gerüchte in den sozialen Medien. Erst am Abend wurde die Ursache bekannt. © Aschwer
Kettenreaktion

21 junge Gesamtschüler bekommen Kreislaufprobleme – Großeinsatz in Olfen

An der Gesamtschule Olfen sind 21 Schülerinnen und Schüler vom Rettungsdienst betreut worden, nachdem sie unter Kreislaufproblemen litten. Mittlerweile steht die Ursache fest.

Insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler, vornehmlich aus dem fünften und sechsten Jahrgang der Wolfhelm-Gesamtschule in Olfen, sind am Donnerstag, 17. Juni, von Rettungskräften betreut worden. 15 von ihnen hatten hyperventiliert und hatten in der Folge Kreislaufprobleme bekommen. Die große Hitze am Donnerstag, die zunächst als Grund vermutet worden war, war jedoch nicht der Auslöser.

Fünf Rettungswagen vor Ort

Vorsorglich im Krankenhaus

Ihre Autoren
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.