Glühwein, Kinderkarussell und Co: Fünf Fragen zum Olfener Adventsmarkt

rnAdventsmarkt Olfen

Auf dem Adventsmarkt in Olfen gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen. Unter anderem wird es ein anderes Kinderkarrussel geben. Fünf Fragen zum Adventsmarkt.

Olfen

, 05.12.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Duft von Glühwein und Plätzchen wird sich in wenigen Tagen um den Olfener Marktplatz verbreiten. Am kommenden Wochenende, 7. und 8. Dezember, findet dann der Olfener Adventsmarkt statt. Schon jetzt ist der Markt Gesprächsthema, wir beantworten fünf Fragen dazu.

1. Ist es richtig, dass es in diesem Jahr ein anderes Kinderkarussel geben soll?

Ja. Normalerweise fährt eine kleine Eisenbahn immer um den geschmückten Tannenbaum auf dem Marktplatz herum. „Allerdings ist in diesem Jahr die Eisenbahn defekt“, sagt Monika Vormann, die 2. Vorsitzende des Olfener Werberings. Deswegen gibt es ein anderes Karussel: „Ein kleines Riesenrad“, erzählt Monika Vormann. Wo das genau stehen wird, kann sie aktuell noch nicht sagen.

2. Ist der Adventsmarkt in diesem Jahr größer als zuvor?

Nein. „Es werden rund 70 Stände sein“, sagt Vormann. Im vergangenen Jahr sprach die damalige Vorsitzende Barbara Schulte von rund 80 Ständen, eine Zahl, die sich auch im Niveau der Vorjahre hielt.

Jetzt lesen

3. Ändert sich dieses Jahr etwas beim Glühwein?

Ja. Nicht mehr der Werbering hat in diesem Jahr das Monopol zum Glühwein-Verkauf auf dem Adventsmarkt, sondern die Firma tls von Tobias Nahthaus. Nathaus ist der neue Pächter der Olfener Stadthalle.

4. Ist es richtig, dass die Kitt-Funken in diesem Jahr nicht auftreten werden?

Ja. „Die Kitt-Funken haben in diesem Jahr noch nicht ihre Winterkostüme erhalten“, sagt Monika Vormann. Der Auftritt wäre also etwas kalt geworden. Dafür gibt es einen Auftritt von Kindern der Musikschule (Sonntag, 14 Uhr und Samstag 16 Uhr). Weitere Auftritte: Anna Vogt (Samstag um 19 Uhr), Leo Garske (Samstag um 20 Uhr) und der Musikcorps (Sonntag um 15 Uhr).

5. Steht schon fest, wer den Bürgerpreis erhält?

Ja, die Stimmen aus dem Leohaus und solche, die unserer Redaktion per E-Mail zugegangen sind, wurden ausgezählt. Wer gewonnen hat, wird dann am Sonntag bekannt gegeben. Die Verleihung findet nach dem Konzert des Musikcorps auf der Bühne am Marktplatz statt. „Zwischen 15 und 16 Uhr“, sagt Monika Vormann. Nominiert sind Ludger Besse, Heiner Dieckmann und Heike Sander.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt