Toilettenwagen und Karnevalsutensilien sollen in das alte Feuerwehrgerätehaus in Vinnum

rnVorschläge der Vereine

Wie es mit dem alten Feuerwehrgerätehaus in Vinnum weitergehen soll, wurde am Montag bei einer Bürgerversammlung diskutiert. Die Vereine hatten viele konkrete Ideen.

Vinnum

, 14.01.2020, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Was soll mit dem alten Feuerwehrgerätehaus in Vinnum geschehen? Diese Frage stellte sich die Stadt und der Löschzug Vinnum und lud zur Entscheidungsfindung interessierte Bürger ein.

Am Montag nahmen Vertreter der Vinnumer Vereine mit Bürgermeister Wilhelm Sendermann und Mitarbeiterin Sarah Ludwiczak eine Begehung vor. Denn die Vereine sind sehr an dem leeren Gebäude interessiert. Das neue Gerätehaus ist im Juli 2019 nach einjähriger Bauzeit eingeweiht worden und bietet den Feuerwehrleuten seitdem mehr Platz.

Vereine wären an Lagerfläche interessiert

„In allen Scheunen in Vinnum liegen rote, grüne und gelbe Utensilien herum“, erzählte Rainer Ahmann. Das heißt, Inventar des Karnevalkomitees, Schützenfestes und des Fußballvereins sind über den Vinnumer Ortsteil weit verteilt. Das ließe sich ändern, wenn das alte Feuerwehr-Gerätehaus eine Art Lager würde. Ein Lager für das Vinnumer Karnevalskomitee, den Dorfladen, Westfalia Vinnum, die Schützen und die Fahrradtruppe „Querlenker“. „Wir brauchen einen Ort, wo wir unsere Elferratsbühne, Wandschmuck und den Tanzboden lagern können“, zählte Christoph Beckmann auf.

Der Dorfladen möchte Sommermöbel und die dazugehörigen Auflagen über die Wintermonate einlagern. Für Westfalia Vinnum wäre das Haus geeignet für Sportgeräte, Waschmaschine und den Vereinsbulli.

Fahnen, Kronen, Toilettenwagen

Die Schützen könnten sich gut vorstellen, wenn sie an einer Stelle den Dorfschmuck, Fähnchen, Fahnen, Kronen und auch den Toilettenwagen unterbringen könnten.

Die Fahrradtruppe wünscht sich einen Lagerraum für den Aufbau ihres Transporthängers, verbunden mit einer kleinen Reparaturwerkstatt. Diese Wünsche notierte Sarah Ludwiczak, die am Dorfinnenentwicklungskonzepts der Stadt Olfen mitarbeitet. „Wir werden nun die Größe des Gerätehauses erfassen und sehen, wie und ob wir alle Wünsche erfüllen können“, sagte sie.

Das Nächste Treffen wurde für Montag, 3. Februar, um 19 Uhr im Vereinsheim von Westfalia Vinnum vereinbart.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt