Aus Villa werden Kita und Spielgruppe: Olfen baut für zwei Millionen um

rnAn Füchtelner Mühle

Die riesige Villa Ritter ist entkernt, jetzt geht der Umbau zur Kita los. Die Stadt Olfen will zusätzlich zum Umbau auch ein neues Gebäude auf das Grundstück setzen.

Olfen

, 14.07.2020, 16:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Von der Straße aus ist die ehemalige Villa Ritter kaum zu sehen. Die mobilen Container der Kindertagesstätte Füchtelner Mühle, ein Zaun und Bäume versperren den Blick auf das große Gebäude. Nun haben die Bauarbeiten begonnen, um ein etwas über einem Jahr aus der Villa eine Kita mit zwei Gruppen und eine Spielgruppe zu machen.

Begonnen haben die Arbeiten mit dem Abbruch. Bauarbeiter haben Fenster entfernt, alte Leitungen herausgerissen. Alle Räume sind nun leer und bereit für Veränderungen. Die Elektronik wird neu installiert, neue Fenster und eine neue Heizung eingebaut und neue Sanitäranlagen, erklärt Melanie Elett vom Fachbereich Bauen der Stadt Olfen.

Zwei Kita-Gruppen, eine Spielgruppe

Zwei Gruppenräume wird die künftige Kita haben. Einer davon wird im Neubau liegen. Zwischen den Containern, in der die Kita in der Umbauphase untergebracht sind und der Villa wird ein Neubau entstehen. Darin sollen eine Küche, die Spielgruppe und eine Kita-Gruppe Platz finden. Eine Art Tunnel werde den Neubau mit dem alten Gebäude verbinden, so Elett.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aus riesiger Villa werden Kita und Spielgruppe

Auf einem riesigen 8000 Quadratmeter großen Grundstück steht die ehemalige Villa Ritter. Von ihrem Luxus ist jetzt nur noch eine Baustelle übrig. Hier baut die Stadt Olfen eine Kita und eine Spielgruppe. Gruppenräume, Badezimmer und Mehrzweckraum sollen entstehen. So sieht es aktuell in dem leeren Villen-Gebäude aus.
/
Melanie Elett von der Stadt Olfen schließt die Tür zur Villa Ritter auf. Das Gebäude ist riesig und soll ab 2022 eine Kita und eine Spielgruppe beherbergen.© Jessica Hauck
Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Das Haus ist entkernt. Die komplette Elektronik muss beispielsweise neu gemacht werden.© Jessica Hauck
Keller und Dachgeschoss wird die Stadt Olfen vorerst nicht mit renovieren. Die Villa bietet auch im Erdgeschoss schon genug Platz. © Jessica Hauck
Alle Fenster werden neu eingebaut. Auch Sanitäranlagen müssen erneuert werden. Eine Küche soll im Neubau Platz finden.
Die Ausstattung der Villa war von bester Qualität. Diese beiden Bogentüren will der Architekt erhalten. Ansonsten bleibt in der Villa nicht viel beim Alten.
Der Ausblick aus einem großen Fenster auf die Bäume rund um die Villa.© Jessica Hauck
Der Baumbestand auf dem Villen-Grundstück soll weitgehend erhalten bleiben. Diese hohe Tanne, die sehr nah am Haus steht, muss aber wohl weichen. Sie könnte zu Weihnachten als Weihnachtsbaum auf dem Olfener Marktplatz stehen.
Von der Straße aus sieht man die Villa kaum. Die Kita ist derzeit in mobilen Containern untergebracht.© Jessica Hauck
Auf die Wiese vor dem Villengebäude baut die Stadt ein neues Gebäude. Dieses wird die Spielgruppe und eine Kita-Gruppe beherbergen. Eine Art Tunnel verbindet Neubau und alte Villa später.© Jessica Hauck

Auch ein Mehrzweckraum, der ebenfalls als Sportraum genutzt werden kann, ist geplant. Von einem großen Fenster aus können die Kita-Kinder künftig in den Park gucken. Die meisten Bäume rund um die Villa Ritter sollen erhalten bleiben, so Elett.

Dort, wo jetzt gerade die bunt gestalteten Container für die Kindergartenkinder stehen wird es nach dem Umbau einen Zugang zum Park und dadurch zur Stever geben. Denn auch gegenüber der Kita wird gerade gebaut. In einer alten Scheune entsteht ein neues Tourismuszentrum. Und auch der Floßanleger wird künftig an die Steverumflut verlegt.

Keine Pläne für Keller

An dieser Stelle des rund 8000 Quadratmeter großen Villengrundstücks liegt bislang eine großzügige Einfahrt mit Metalltor. Der Park und der Zugang zur Stever werden von der Kita natürlich abgegrenzt.

Schon das Erdgeschoss der Villa Ritter hat viele Räume, die großzügig bemessen sind. Unter dem ganzen Haus verläuft zudem noch ein Keller, im ersten Stock wurde mit einem Dachgeschoss erweitert. „Das werden wir erst einmal nicht angehen“, sagt Melanie Elett. Keller und Dachgeschoss bleiben unverändert. Der Platz wird nicht benötigt.

Jetzt lesen

Zwei Millionen Euro investiert die Stadt Olfen auch so in den Umbau von Kita und Spielgruppe. Nach dem Umbau wird die Kita an der Füchtelner Mühle etwa doppelt so viel Platz bieten wie übliche Kindergärten. Ende 2021 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Lesen Sie jetzt