Alkohol im Spiel

Autofahrer (57) aus Lüdinghausen besucht alkoholisiert die Polizeiwache

Manche Dinge sollte man wohl telefonisch erledigen. Nicht aber persönlich, wie ein Lüdinghauser Autofahrer jetzt erfahren hat.
Ein Lüdinghauser meldete bei der Polizei eine eingeschlagene Scheibe an seinem Auto (Symbolfoto), stand aber unter Alkohol.
Ein Lüdinghauser meldete bei der Polizei eine eingeschlagene Scheibe an seinem Auto (Symbolfoto), stand aber unter Alkohol. © picture alliance/dpa

Dumm gelaufen, wird sich ein Lüdinghauser jetzt sagen, nachdem er Kontakt zur Polizei aufgenommen hat. Der 57-jährige Lüdinghauser suchte am Sonntag, 16. Januar, gegen 16 Uhr die Polizeiwache Lüdinghausen auf und wollte, aufgrund eines eingeschlagenen Fensters an seinem Auto, eine Strafanzeige erstatten. Das teilte die Pressestelle der für Lüdinghausen zuständigen Kreispolizeibehörde Coesfeld mit. Was sie noch mitteilt, regt zum Kopfschütteln an.

Während er einer Polizistin den Sachverhalt erklärte, nahm diese einen deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Lüdinghausers wahr, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholvortest habe den Verdacht bestätigt. Daraufhin wurde laut Polizei ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest mit dem Fahrer gemacht.

Weiterfahrt untersagt

Und der hat Folgen für den Lüdinghauser: Ihm wurde die Weiterfahrt bis zur vollständigen Ausnüchterung untersagt. Das Auto blieb auf dem Parkplatz vor der Polizeiwache stehen. Ein gesondertes Strafverfahren wegen der Sachbeschädigung zum Nachteil des 57-Jährigen wurde eingeleitet, führt die Pressestelle der Polizei aus.

Alkoholfahrten sind derzeit keine Seltenheit im Kreis Coesfeld. Allein seit Jahresanfang vermeldete die Kreispolizeibehörde für den Kreis Coesfeld sechs Fälle – inklusive des aktuellen Falles -, bei denen Alkohol im Zusammenhang mit einem Pkw eine Rolle gespielt hat.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.