Autofahrerin übersieht Radfahrer - Olfener ins Krankenhaus gebracht

Unfall

Erst vor wenigen Wochen ist die Ampelkreuzung Zur Geest/Bilholtstraße in Olfen in einen Kreisverkehr umgewandelt worden. Jetzt hat es hier den ersten Unfall gegeben.

Olfen

, 15.11.2020, 17:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Unfall in Olfen ist ein Radfahrer verletzt worden.

Bei einem Unfall in Olfen ist ein Radfahrer verletzt worden. © picture alliance / dpa

Mit dem Rettungswagen musste am Sonntagmittag (15. November) ein Radfahrer in Olfen nach einem Unfall gebracht werden. Wie die Polizei berichtet, befuhr der 41-jähriger Olfener um 12.10 Uhr mit seinem Rad die Straße Zur Geest in Richtung Innenstadt.

Zur gleichen Zeit befuhr eine 57-jährige Olfenerin mit ihrem Auto die Bilholtstraße in Fahrtrichtung Selmer Straße. Im Kreisverkehr Zur Geest / Bilholtstraße kam es zum Zusammenstoß. Nach bisherigen Erkenntnissen hat die Autofahrerin den bereits im Kreisverkehr befindlichen Radfahrer übersehen. Der Olfener stürzte nach dem Zusammenstoß und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Aus der Ampelkreuzung ist ein kleiner Kreisverkehr geworden

Bei dem neu gebauten Kreisverkehr handelt es sich um eine ganz besondere Situation. Auf den Straßen Zur Geest (von der Stadthalle kommend) und auf der Bilholtstraße sind im Zuge des Umbau Radwege neu angelegt worden. Sie enden jedoch jeweils kurz vor dem Kreisverkehr, weil für gesonderte Radwege an der früheren Kreuzung der Platz nicht reicht.

Aus Sicht des ADAC ist der Olfener Unfall vom Sonntag ziemlich typisch. „Oft werden Radler schlicht übersehen“, hat der Automobilclub in verschiedenen Untersuchungen festgestellt. Er hat auch verschiedene Vorschläge erarbeitet, wie Unfälle möglichst vermieden werden können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt