Brand in der Flüchtlings-Zeltstadt in Olfen-Vinnum

Nach Streit zwischen Familien

In der Zeltstadt für Flüchtlinge in Olfen-Vinnum hat es gebrannt. Einige Matratzen, die auf dem Außengelände lagerten, fingen Feuer. Vorausgegangen war ein Streit zwischen zwei Familien in der Zeltstadt.

VINNUM

, 09.11.2015, 09:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Christoph Schlütermann, Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Coesfeld, erklärte, was passiert ist: In der Nacht sei ein Streit zwischen zwei Familien in der Nacht eskaliert. „Man hat wohl das Feuer gelegt, um auf sich aufmerksam zu machen“, so Christoph Schlütermann. Bei dem Streit habe es sich um Missverständnisse gehandelt. Man habe auch versucht, zu erfahren, wer die Matratzen angesteckt habe. Doch ohne Erfolg.

„Da das Feuer mit Handlöschern nicht gelöscht werden konnten, haben wir die Feuerwehr alarmiert“, so Schlütermann weiter.  Die Feuerwehren Olfen, Vinnum und Selm rückten um 1 Uhr nachts mit rund 50 Mann an. Der Löschzug Vinnum war zuerst vor Ort, konnte das Feuer schnell löschen. Die anderen Löschzüge konnten so schnell wieder abrücken.   

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Einzug weiterer Flüchtlinge ins Vinnumer Zeltdorf

150 weitere Flüchtlinge sind am frühen Montagmorgen, 26. Oktober, in der Zeltstadt in Olfen-Vinnum angekommen. Wir haben den Einzug dokumentiert.
26.10.2015
/
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Nach der ersten Verpflegung ging es zur Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Ein BUs mit Flüchtlingen erreicht die Zeltstadt.© Foto: Theo Wolters
Ankunft in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
So sah es bei der Ankunft der Flüchtlinge in Vinnum aus.© Foto: Theo Wolters
Ankunft in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Erst einmal froh in Vinnum zu sein.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die medizinische Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Familien sind unter den neuen Bewohnern.© Foto: Theo Wolters
Nach der Ankunft gab es zunächst etwas zu essen.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Ein älterer Mann auf dem Weg zur Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Leiter Denis Kolakovic weist den Platz im Schlafzelt zu.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Sie wohnt schon länger in Vinnum und fühlt sich wohl.© Foto: Theo Wolters
Sie wohnen schon länger in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die medizinische Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Sie sind seit einigen Minuten in Vinnum und warten auf die Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Schlagworte Olfen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht die Zeltstadt in Vinnum aus

Bis auf die Trinkwasserversorgung und kleinere Arbeiten ist die Zeltstadt in Vinnum weitgehend fertiggestellt. Außerdem fehlen noch die Betten. Wir zeigen wie die Flüchtlinge vorerst leben werden.
23.09.2015
/
Schlagworte Vinnum

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Einzug in der Vinnumer Zeltstadt

Sonntagabend war es soweit: Die ersten Flüchtlinge sind in die Notunterkunft in Vinnum eingezogen. Unter ihnen sind viele Familien mit Kindern. Wir haben sie bei ihrer Ankunft begleitet.
27.09.2015
/
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Der erste Bus trifft ein.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Die Feldbetten werden in einigen Tagen ausgetauscht.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Einsatzbesprechung vor der Ankunft.© Foto: Theo Wolters
Einsatzbesprechung vor der Ankunft.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Für die Ankunft war alles vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Bürgermeister Josef Himmelmann und DRK-Vorstand Christoph Schlütermann.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Die Taschen wurden kontrolliert.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Ankommen der Menschen in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Schlagworte Olfen

Eine der beiden Familien ist verlegt worden

Schlütermann weiter: Er und seine Mitarbeiter hätten mit den Familien in der Nacht gesprochen und die Lage beruhigen können. Eine der beiden Familien sei in eine andere Einrichtung verlegt worden.

In der Zeltstadt wohnen zurzeit 89 Personen. Sie ist für 300 Personen ausgelegt. Schlütermann: „Alle 89 Personen sind bereits seit einiger Zeit registriert, warten auf ihre Verlegung in andere Kommunen.“

Der DRK-Vorstand bemängelt, dass die Verfahren noch nicht beschleunigt werden, obwohl es immer gesagt werde. Er habe so mit der Bezirksregierung Kontakt aufgenommen und ihr mitgeteilt, dass registrierte Flüchtlinge schneller verlegt werden. Schlütermannn rechnet in dieser Woche mit der Ankunft neuer Flüchtlinge. Rund 200 Personen werden in mehreren Bussen erwartet.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Das sagte Schlütermann im Gespräch mit Radio Kiepenkerl

Lesen Sie jetzt