Trotz Corona-Auflagen: Olfener Restaurants haben drinnen wieder geöffnet

rnAm Marktplatz

Bislang konnten Gäste am Marktplatz Eis, Pizza, Döner und Bifteki nur draußen essen oder nach Hause mitnehmen: Jetzt öffnen die Restaurants auch drinnen ihre Tische. Einschränkungen bleiben aber.

Olfen

, 10.07.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fast zwei Monate nachdem Restaurants in NRW wieder öffnen dürfen, ziehen jetzt auch Olfener Restaurants rund um den Marktplatz nach. Bei der Pizzeria Pinocchio, beim Korfu Grill, MC Döner und dem Eiscafé de Bona können die Gäste jetzt auch drinnen wieder speisen. Zuvor hatten sich die Betreiber wegen der hohen Corona-Auflage dagegen entschieden.

Es gelten weiterhin die Abstandsregeln und die Anzahl der Tische ist dadurch begrenzt, aber auch im Korfu Grill können Gäste jetzt wieder drinnen Platz nehmen. „Jetzt bei dem schlechten Wetter mussten wir etwas machen“, sagt Betreiberin Wulla Gakios. Drei Tische kann sie im Korfu Grill aufstellen. Mehr gibt der Raum nicht her, wenn die Tische 1,5 Meter auseinander stehen müssen. Die Restaurants müssen zudem mit Mund-Nase-Schutz betreten werden.

Hoher Aufwand an wenigen Tischen

Sorgen bereiten die Corona-Einschränkungen immer noch. Doch nun versuchen es die Restaurantbetreiber wieder mit dem Bedienen im Inneren. Schon seit Mitte Mai durften Restaurants in Olfen und ganz NRW wieder öffnen. Doch die strengen Hygiene-Auflangen hatten die Betreiber rund um den Marktplatz da noch davon abgehalten.

Der Aufwand lohne sich nicht, war die Begründung Mitte Mai. So müssen nach wie vor die Tische einen Abstand von 1,5 Meter zueinander haben. Die Wirte müssen außerdem die Daten ihrer Gäste aufschreiben, um Infektionsketten nachzuvollziehen. Regelmäßiges Desinfizieren gehört ebenfalls zu den Auflagen.

Jetzt lesen

Das alles sei zu viel Aufwand und mit dem vorhandenen Personal nicht zu stemmen, sagte im Mai Thomas de Bona vom Eiscafé de Bona gegenüber der Redaktion. In seinem Eiscafé blieben nach den Auflagen nur zwei Tische übrig, an denen Gäste drinnen Eis essen könnten.

Wegen des hohen Aufwands hatten sich die Restaurantbetreiber rund um den Marktplatz entschlossen, zunächst nur das Außer-Haus-Geschäfts wieder aufzunehmen. Auch an die Tische draußen auf dem Marktplatz konnten sich die Gäste nach Selbstbedienung wieder setzen. Bei Regen und niedrigen Temperaturen wie aktuell, war das sicher nicht so verlockend.

Lesen Sie jetzt

Leichter als mit dem Olfen-Gutschein können die Bürger beim Einkauf kaum sparen. Entsprechend groß ist die Nachfrage im Rathaus. Aber die Stadt hat eine gute Nachricht. Von Thomas Aschwer