Das sind die Preisträger des Umweltpreises 2016

Nachhaltigkeit in Olfen

Der Heimatverein, die Jugendlichen der evangelischen Kirchengemeinde und die Bürgerstiftung Unser Leohaus erhalten zu gleichen Anteilen den Olfener Umweltpreis 2016. Dies beschloss einstimmig der Bau- und Umweltausschuss. Hier erfahren Sie mehr über die Projekte der Preisträger.

OLFEN

, 07.12.2016, 13:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das sind die Preisträger des Umweltpreises 2016

Baumpflanzaktion des Heimatvereins an der Alten Fahrt.

Vorgeschlagen hatte die Preisträger Klaus Danielczyk vom Umweltarbeitskreis. Vergeben wird der Umweltpreis seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Nutzung regenerativer Energie in Olfen (Genreo), an der die Stadt und Gelsenwasser zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind. Das Preisgeld beträgt 1000 Euro.

„Nachhaltigkeit ist ganz wichtig für die Verleihung des Umweltpreises“, so Klaus Danielczyk, der die Aktionen der Preisträger vorstellte. So führte der Heimatverein an der Alten Fahrt eine Pflanzaktion durch, bei der Bürger einen Baum zum Preis von 50 Euro erwerben und auch pflanzen konnten. An einem Samstag im April fand die Pflanzaktion statt. Jugendliche der evangelischen Kirche haben den Bereich vor der Kirche neu gestaltet und ein neues Bett angelegt.

Und auch die Bürgerstiftung Unser Leohaus verdient, so Klaus Danielczyk, den Preis aufgrund von Nachhaltigkeit. 6643 ehrenamtliche Stunden seien beim Umbau geleistet worden. Danielczyk: „Im Leohaus kann Gemeinschaft neu erlebt und gestaltet werden. Dies über mehre Generationen.“ Die Preise werden Anfang des nächsten Jahres verliehen.

Lesen Sie jetzt