Dattelner Straße südlich von Olfen war gesperrt

Nach Auffahrunfall

Die Dattelner Straße (B 235) südlich von Olfen musste am Montagmittag für die Dauer von einer guten Stunde gesperrt werden. Der Grund: ein schwerer Auffahrunfall, bei dem beide Fahrer aus Olfen schwer verletzt wurden.

OLFEN

, 14.08.2017, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dattelner Straße südlich von Olfen war gesperrt

Der Wagen der 79-jährigen Olfenerin prallte bei dem Aufprall in den Straßengraben.

Ein 50-jähriger Olfener wollte gegen 13.45 Uhr mit seinem Geländewagen, aus Richtung Datteln kommend, nach links abbiegen in den Wirtschaftsweg Schaafhausen. Das folgende Fahrzeug, ein silberfarbener VW-Touran mit einer 79-jährigen Olfenerin am Steuer, hatte zwar bereits Anstalten gemacht, rechts an ihm vorbeizufahren. Dennoch kam es seitlich zum Zusammenstoß. Der Aufprall war so groß, dass das silberne Fahrzeug in den Straßengraben prallte.

Der Auffahrunfall ist entstanden, weil die 79-jährige Olfenerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr bremsen konnte. Sie und der 50-jährige Olfener verletzten sich beide laut Polizeisprecher Rolf Werenbeck-Ueding schwer und wurden in ein Krankenhaus gebracht. 

Zudem beschlagnahmte die Polizei den Führerschein der Olfenerin, weil sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage gewesen sei, sich ans Steuer zu setzen. Das werde strafrechtlich ähnlich so gehandhabt wie die Fahrt unter Alkoholeinfluss, so der Polizeisprecher.

Die Straße wurde kurz nach 15 Uhr wieder freigegeben.

Lesen Sie jetzt