Dreigestirn besuchte erstmals Vinnumer Kindergarten

Karneval

Die Kinder im St.-Marien-Kindergarten waren aufgeregter als sonst - und sie hatten allen Grund: Erstmals in der Geschichte des Olfener Karnevals stattete das Kitt-Dreigestirn ihnen einen Besuch ab. Prinz Michael ist schließlich echter Vinnummer - übrigens der erste Kitt-Prinz von dort.

VINNUM

von Von Andreas Schröter

, 14.02.2012, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aber die Kleinen hatten natürlich auch Augen für das Funkenmariechen Kristin. Viele von den Mädchen träumen davon, selbst irgendwann einmal an ihrer Stelle zu sein.Und Johann Lars, so erfuhren die Kinder, geht überall mit hin und hilft dem Prinzen, damit der nichts alleine machen muss. Der hat sogar einen eigenen Fahrer: Markus „Mali“ Malkemper –, „denn wir können ja schließlich nicht von Olfen nach Vinnum laufen“, so Malkemper.

Er freue sich, „hier zu sein“, sagte Prinz Michael und lobte die vielen Luftschlangen, mit denen die Kleinen ihre Räume dekoriert hatten. Aber wie es sich für eine echte Karnevalsfete gehört, wurde nicht nur geredet, sondern auch kräftig gesungen, getanzt und geschunkelt. Sympathisch: Um mit den Kindern auf Augenhöhe zu sein, ging das Dreigestirn in der Kindergarten-Turnhalle auf die Knie.

Lesen Sie jetzt