Einbruch

Einbruch in Gaststätte in Olfen – Zufall verhindert Schlimmeres

Eine Gaststätte im Olfener Ortskern ist Ziel eines Einbruchs gewesen. Ein Zufall verhinderte einen größeren Schaden.
Nicht weit entfernt vom Olfener Marktplatz - in der Funnenkampstraße - sind bisher unbekannte Täter in eine Gaststätte eingebrochen. © Günther Goldstein (Archiv)

Vermutlich durch einen geweckten Bewohner, kam es nicht zu einem größeren Schaden bei einem Einbruch in der Nacht zum Dienstag, 26. Oktober, in Olfen, genauer: in der Funnenkampstraße.

Nach Auskunft der Pressestelle der für Olfen zuständigen Kreispolizeibehörde Coesfeld hat sich der Vorfall so abgespielt: Der Bewohner war gegen 1.30 Uhr aufgewacht und machte einen Toilettengang. Dabei hörte er ein lautes Geräusch. Als er aus dem Fenster schaute, hörte er weiterhin einen lauten Knall. Fast zeitglich sah er zwei männliche Personen. Diese stiegen in eine silber-graue Limousine und flüchteten in Richtung Bilholtstraße/Nordstraße.

Fenster aufgehebelt

Als die Polizei vor Ort erschien, habe sie festgestellt, dass die Unbekannten durch das Aufhebeln eines Fensters in die Gaststätte gelangt waren, wie es in der Pressemitteilung der Polizei weiter heißt. Verlassen haben die Täter die Gaststätte laut Polizei durch ein geöffnetes Fenster im Schankraum.

Beute: Unterlagen

Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnte lediglich eine Banktasche mit Unterlagen als Diebesgut angegeben werden, teilt die Polizei mit.

Aufgrund der Dunkelheit sei keine genauere Beschreibung der Personen und des Fahrzeugs möglich.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen zu melden: Tel.

02591/7930.

Laut Kriminalitätsstatistik des Kreises Coesfeld gab es 2020 insgesamt 166 Fälle von Diebstahl. 2019 waren es noch 153 derartige Straftaten gewesen. Wurden 2019 noch 28 dieser Straftaten aufgeklärt, waren es im Jahr darauf 32. Damit stieg die Aufklärungsquote seit 2019 von 18,30 auf 19,28 Prozent.