Engagierte Ehrenamtler und neue Kräfte am Vitus-Stift in Olfen

Coronafälle

Äußerst angespannt war die personelle Situation am Vitus-Stift Olfen, nachdem 13 Beschäftigte positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind. Jetzt gibt es gute Nachrichten.

Olfen

, 30.11.2020, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Olfener St. Vitus-Stift ist aktuell für Besucher gesperrt. Ab Mitte der Woche sollen Kontaktaufnahmen wieder möglich sein.

Das Olfener St. Vitus-Stift ist aktuell für Besucher gesperrt. Ab Mitte der Woche sollen Kontaktaufnahmen wieder möglich sein. © Thomas Aschwer

Diese Hilfsbereitschaft macht Mut: Am Wochenende haben ehrenamtliche Kräfte die Pflegekräfte am St.-Vitus-Stift tatkräftig unterstützt. „Sie haben sich bei uns gemeldet und ihre Hilfe angeboten“, sagt Stefanie Benting. Die Geschäftsführerin freut sich, dass die engagierten Bürger einen entsprechenden beruflichen Hintergrund haben und deshalb direkt einsetzbar waren.

Sie hat eine weitere positive Nachricht. Am Dienstag (1.12.) nehmen vier Fachkräfte ihre Tätigkeit im Vitus-Stift auf. „Sie bleiben dauerhaft“, sagt Stefanie Benting. Dazu kommen am Dienstag weitere fünf Kräfte über eine Zeitarbeitsfirma. Sie unterstützen die Beschäftigten im Monat Dezember.

Wie die Situation im Stift sich entwickelt hat, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Ebenfalls für den Dienstag ist ein neuer Reihentest vorgesehen. Dann wird sich zeigen, ob sich weitere Bewohner infiziert haben. „Aktuell sind 19 Personen positiv getestet“, so die Geschäftsführerin.

Dazu kommen 13 positiv getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie drei Personen, die sich in Quarantäne befinden. Ab Freitag, 4. Dezember, kommen die ersten aus der Quarantäne. „Personell sind wird dann gut aufgestellt“, sagt Stefanie Benting.

Jetzt lesen

Sie kündigt zugleich an, dass ab Mitte der Woche Bewohner des Stifts per Zoom-Gespräch Kontakt mit ihren Angehörigen aufnehmen können, denn für Besucher ist das Stift gesperrt. „Das wird auch erst einmal so bleiben“, so die Geschäftsführerin.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt