Erstspenderin fuhr drei Tage im BMW Cabrio

DRK-Blutspende

Drei Tage mit einem BMW 1 Cabrio durch die Gegend flitzen. Das war der Hauptgewinn für die Erstspender, die am 17., 19. und 22. Juni 2011 zur DRK-Blutspende nach Olfen oder Vinnum kamen. Jetzt war es so weit: Die Gewinnerin konnte das flotte Cabrio am vergangenen Wochenende nutzen.

OLFEN

21.09.2011, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christin Grieger zusammen mit Olfens DRK-Vorsitzender Marianne Erpenstein, DRK-Geschäftsführer Lothar Schulte-Rummel (2.v.r.) und DRK-Schatzmeister Bernd Watzlawik.

Christin Grieger zusammen mit Olfens DRK-Vorsitzender Marianne Erpenstein, DRK-Geschäftsführer Lothar Schulte-Rummel (2.v.r.) und DRK-Schatzmeister Bernd Watzlawik.

Das Lüdinghauser BMW-Autohaus Tenberge hatte das Auto für ein solches Wochenende zur Verfügung gestellt. „Leider“, so DRK-Geschäftsführer Lothar Schulte-Rummel, „spielte der liebe Gott beim Wetter nicht ganz so mit wie gewünscht. Beim Fototermin nieselte es ein wenig.Dies tat der Sache aber keinen Abbruch. Zum Schluss brauste die junge Dame mit offenem Verdeck zügig davon.“ Da hatte der Regen natürlich schon wieder aufgehört.

Zu den Blutspendeterminen im Juni kamen 36 Erstspender. Dazu noch einmal Lothar Schulte-Rummel: „Eine tolle Zahl, die wir in Zukunft wieder erreichen möchten.“

Lesen Sie jetzt