Frau rutscht mit ihrem Auto in den Graben - die Folgen sind erheblich

Unfall

Großes Glück hatte eine Frau am frühen Mittwochabend auf der Waltroper Straße kurz vor dem Ortseingang Vinnum. Sie wurde bei einem Unfall nicht verletzt, doch der Schaden ist erheblich.

Olfen

, 10.10.2019, 12:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frau rutscht mit ihrem Auto in den Graben - die Folgen sind erheblich

Auf regennasser Fahrbahn rutschte eine PKW-Fahrerin mit ihrem Auto in den Graben. Die Frau blieb unverletzt, am Auto entstand nach Einschätzung der Polizei Totalschaden. © Thomas Aschwer

Von einem Totalschaden an dem Fahrzeug spricht die Polizei nach einem Unfall in einer engen Kurve auf der Waltroper Straße. Hier war eine Frau mit ihrem Kleinwagen am Mittwoch gegen 17.30 Uhr in den Graben gerutscht. Nach Aussage der Polizei handelt es sich um einen Alleinunfall.

Andere Fahrzeuge seien also nicht beteiligt gewesen. Zu den Gründen des Unfalls konnte die Polizei keine Angaben machen. Allerdings ist gerade jetzt im Herbst die Unfallgefahr höher. Kürzere Tage, andere Wetterverhältnisse, schlechtere Sicht – im Herbst steigt auf den Straßen die Unfallgefahr.

ADAC hat drei Regeln für die Autofahrer

Der ADAC empfiehlt Autofahrern deshalb, ihre Fahrweise an die veränderten Bedingungen anzupassen. „Abstand halten, runter vom Gas und Licht an – wer sich an diese drei Regeln hält, kommt sicherer durch trübe Herbsttage“, sagt Sprecher Thomas Müther.

Auf den Straßen erhöhe sich durch nasses Laub, Regen oder verlorenes Erntegut (in ländlichen Gebieten) zudem die Rutschgefahr. Die Autofahrer sollten deshalb darauf achten, stets gute Sicht zu haben. Der Automobilclub rät, regelmäßig und gründlich die Scheiben zu reinigen und von Insektenresten und anderem Schmutz zu befreien.

Zudem weist der ADAC auf den Reifenwechsel hin: „Von Oktober bis Ostern lautet die Faustregel für Winterreifen“, betont der Automobilclub.

Lesen Sie jetzt