Blaulicht

Führerschein beschlagnahmt: Polizei stoppt 18-Jährigen in Olfen

Seinen Führerschein abgeben musste ein 18-jähriger Dattelner: Die Polizei stoppte ihn auf dem Fritz-Ligges-Weg in Olfen. Für sein Vergehen kommt ein Strafverfahren auf ihn zu.
Der Brand einer Gartenhütte in Bossendorf rief am frühen Sonntagmorgen die Feuerwehr auf den Plan.
Der Brand einer Gartenhütte in Bossendorf rief am frühen Sonntagmorgen die Feuerwehr auf den Plan. © picture alliance / dpa

Für einen jungen Dattelner endete eine nächtliche Autofahrt mit der Beschlagnahmung seines Führerscheins. Das teilt die Polizei des Kreises Coesfeld mit. Der 18-Jährige war in der Nacht auf Donnerstag (7.1.) auf dem Fritz-Ligges-Weg in Olfen unterwegs. Die Polizisten stoppten ihn gegen 1.20 Uhr.

Alkoholtest des Fahranfängers fiel positiv aus

Der 18-Jährige führte vor Ort einen Alkoholtest durch – der positiv ausfiel. Die Polizisten nahmen den jungen Mann, der laut Polizei Coesfeld noch Fahranfänger ist, mit zur Wache. Dort habe ihm eine Ärztin eine Blutprobe entnommen, heißt es.

Da der junge Dattelner der Sicherstellung seines Führerscheins widersprach, beschlagnahmten ihn die Beamten. Diese untersagten dem 18-Jährigen zudem die Weiterfahrt. Auf den jungen Mann kommt nun ein Strafverfahren zu.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.