Wirtschaft in Olfen

Geschäftsaufgabe: Olfener „fish-lounge“ leert Becken und schließt Türen

Keine Fischchen mehr, die an den Füßen knabbern. Leicht fiel die Entscheidung wohl nicht, und trotzdem hat Daniela Evans sie getroffen: Die Olfener fish-lounge wird schließen.
Daniela Evans erklärt auf Facebook, dass die Olfener „fish-lounge“ bald schließen wird.
Daniela Evans erklärt auf Facebook, dass die Olfener "fish-lounge" bald schließen wird. © Jürgen Weitzel

Es kitzelt nicht, wenn kleine Fische die Hautschüppchen von den Füßen knabbern. Es ist eher ein kribbeliges Gefühl, wie eine leichte Vibration am Fuß. „Wie warmes Mineralwasser“, beschreibt Daniela Evans das Gefühl. Sie ist die Inhaberin der „fish-lounge“ an der Funnenkampstraße. Das war im Februar 2018. Im November 2017 hatte sie das Geschäft eröffnet. Doch bald schließt die fish-lounge.

Im Selbstversuch 2018: Reporterin Sabine Geschwinder vor der Behandlung in der Fish Lounge. Erst mussten die Füße für die Fische gesäubert werden.
Im Selbstversuch 2018: Reporterin Sabine Geschwinder vor der Behandlung in der Fish Lounge. Erst mussten die Füße für die Fische gesäubert werden. © Jürgen Weitzel

Reporterin Sabine Geschwinder hatte den Selbstversuch gemacht, ihre Füße ebenfalls in die Fischbecken gehalten und die Tierchen an ihren Füßen knabbern lassen. Viele Urlauber kennen die Behandlung mit den Tieren aus ihrem Türkei- oder Asienurlaub. „Dort sind die Becken mit den Fischen manchmal im Hotel oder auch im Supermarkt zu finden“, so Evans. Natürlich nicht unter den Hygienebedingungen, die in Deutschland herrschen.

„fish-lounge“ schließt

Doch schon bald ist Schluss in der fish-lounge. Das beliebte Fish-Spa-Erlebnis an der Funnenkampstraße schließt bald seine Türen, die Becken werden geleert. Das hatte Inhaberin Daniela Evans am Montag, 4. Juli, in einer Olfener Facebook-Gruppe mitgeteilt.

Im Selbstversuch 2018: Daniela Evans erklärte Reporterin Sabine Geschwinder wie die Behandlung in der Fish Lounge in Olfen funktioniert.
Im Selbstversuch 2018: Daniela Evans erklärte Reporterin Sabine Geschwinder wie die Behandlung in der Fish Lounge in Olfen funktioniert. © Jürgen Weitzel

„Die letzten Jahre, in denen schwerwiegende Entscheidungen zu treffen waren, haben uns allen viel abverlangt. Letztendlich sind es private Gegebenheiten, die nun eine Veränderung nötig machen“, ist dort zu lesen.

Daniela Evans schreibt dort mit ihrem Business-Account: „Doch ohne Eure langjährige Treue hätten wir es nie so weit geschafft. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle trotz allem Schmerz über die bevorstehende Geschäftsaufgabe zum Ende diesen Jahres informieren und Danke sagen.“

Fünf Jahre war die fish-lounge Teil der Olfener Innenstadt

Fünf Jahre lang habe sie in ihrer fish-lounge tolle Erlebnisse, interessante Gespräche und lustige Abende erleben dürfen. Außerdem bedankt sie sich bei ihren Gästen und Kunden für ihre Vertrauen.

Schon bald wird es in Olfen keine Fische mehr geben, die auf natürliche Art Füße von abgestorbenen Hautschuppen befreien.
Schon bald wird es in Olfen keine Fische mehr geben, die auf natürliche Art Füße von abgestorbenen Hautschuppen befreien. © Jürgen Weitzel

Wer noch einen Gutschein für eine Behandlung hat, kann diesen noch einlösen, voraussichtlich bis Ende November. Denn dann, so Evans in einem der vielen Facebook-Kommentare, werden die Becken wahrscheinlich geleert und die Türen der fish-lounge geschlossen.

Sie schreibt noch: „Bitte informiert eure Freunde und Familie, damit sie Ihre Gutscheine noch terminieren und einlösen können. Bitte bucht eure Termine über das Online-Buchungstool oder schreibt uns eine Mail“ unter hello@fish-lounge.com.

Öffnungszeiten:

Dienstags bis mittwochs: 13 bis 18 Uhr, nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Donnerstags: 10 bis 13 Uhr, nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Freitags: 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Samstags: 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.