Grillparty im Waldgebiet in Olfen: Polizei beendet Feier

Coronaregeln

Dicht beieinander sollen sie gestanden haben - ohne Masken. Eine Grillparty, die am Samstag (27. März) in einem Waldgebiet in Olfen stattgefunden hat, hat die Polizei frühzeitig beendet.

Olfen

29.03.2021, 12:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Grillparty in Olfen hat die Polizei am Samstag frühzeitig beendet.

Eine Grillparty in Olfen hat die Polizei am Samstag frühzeitig beendet. © picture alliance / dpa

Ein aufmerksamer Zeuge hatte die Gruppe am Samstag in einem Waldgebiet am Heideweg in Olfen stehen sehen. Dicht gedrängt und ohne Masken - also absolut nicht den aktuellen Coronaregeln entsprechend. Der Zeuge rief die Polizei - die die Zusammenkunft dann auch vorzeitig beendete.

„Bei der Anfahrt sahen die Beamten eine Gruppe von rund zehn Personen, die ohne Abstand und Masken in zwei Kreisen dicht beieinander standen“, schreibt die Polizei am Montag in einer Pressemittelung.

Bier, Grillgut und Lagerfeuer entdeckt

Dass sie etwas falsch machten - laut Coronaschutzverordnung sind Partys und vergleichbare Feiern im öffentlichen Raum derzeit untersagt - wussten die Versammelten offenbar: Als sie den Streifenwagen der Polizei sahen, flüchteten einige Teilnehmer direkt, wie die Polizei mitteilt.

„Vor Ort entdeckten die Polizisten Bier, Grillgut und ein Lagerfeuer. Die noch angetroffenen drei Personen erhalten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz“, heißt es außerdem.

Lesen Sie jetzt