Großeinsatz: Brand auf Reitanlage in Olfen-Vinnum

Tiere gerettet

Großeinsatz für die Feuerwehr: Auf dem Dachboden über den Pferdeboxen der Reitanlage des RV Lützow in Vinnum hat es am Mittwoch gebrannt. Die Feuerwehr wurde gegen 17 Uhr alarmiert und war stundenlang mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Polizei musste Straßen sperren. Wir haben Fotos von dem Brand.

OLFEN

, 27.07.2016, 17:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum

Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum

Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass große Gebäudeteile eines sich über Pferdeboxen befindenden Dachboden auf dem Gelände der Reitanlage in Flammen stehen. Die Feuerwehr rückte mit Löschzügen aus Olfen, Vinnum und Bork aus. Weitere Kräfte wurden angefordert - unter anderem ein Leiterwagen aus Lüdinghausen.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort kam es vermutlich im Zusammenhang mit Verladearbeiten von Strohballen zu einer Rauchentwicklung, die zunächst durch die Erntehelfer nicht lokalisiert werden konnte. Als dann ein Ballen in Flammen stand, brachten sich die Erntehelfer in Sicherheit und alarmierten die Rettungskräfte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum

Großeinsatz für die Feuerwehr: Der Dachbodenbereich der Pferdeboxen des Zucht,- Reit- und Fahrvereins Lützow in Vinnum brennt. Die Feuerwehr wurde gegen 17 Uhr alarmiert und versucht derzeit, die Flammen zu löschen. Die Polizei musste Straßen sperren. Der Rauch zieht Richtung Selm - Anwohner sollen Fenster unter Türen schließen.
27.07.2016
/
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Auch ein Bagger zum Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Der Rauch hat sich mittlerweile weitestgehend verzogen.© Foto: Theo Wolters
Mit einem Bagger wird das Dach abgetragen.© Foto: Theo Wolters
Eindrücke vom Brand an der Reitanlage in Vinnum© Foto: Theo Wolters
Schlagworte

Die unter dem Brandort stehenden Turnierpferde konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Offensichtlich wurden aber mehrere Personen durch Rauchgasintoxikation mindestens leicht verletzt. Sie wurden von Ärzten behandelt.

Fenster geschlossen halten

Wie die Polizei mitteilte, haben sich im Rahmen der Löscharbeiten Hinweise ergeben, dass sich in den Rauchgasen gesundheitsgefährdende Asbestverbindungen befinden könnten. Daher wurde der Bereich weiträumig abgesperrt. Unmittelbare Anwohner und weitere Gäste eines angrenzenden Campingplatzes wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge brannte ein Teil des Dachbodens bereits in voller Ausdehnung. Sofort wurde Verstärkung angefordert. Von der Drehleiter der Selmer Feuerwehr aus wurde das Feuer bekämpft. Immer wieder loderte das Feuer wieder auf.

Feuer unter Kontrolle

Gegen 18.30 Uhr erklärte Kreisbrandmeister Christoph Nolte auf Anfrage unserer Redaktion, das Feuer sei unter Kontrolle. Der Einsatz war aber noch nicht beendet. Immer wieder musste das Stroh abgelöscht werden. „Wir werden nun einen Teil der Dachplatten entfernen und dann mit schwerem Gerät das Stroh vom Dachboden entfernen“, so der Kreisbrandmeister gegen 19 Uhr. Er gehe davon aus, dass der Einsatz noch einige Stunden andauern werde.

So haben wir weiter über das Thema berichtet:

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt