Darum bleibt das Hallenbad Olfen für eine Woche geschlossen

Hallenbad

Die Olfener Schwimmer müssen jetzt ganz stark sein: Wer in dieser Woche auch bei widrigem Wetter schwimmen will, muss „zwangsweise“ ins Naturbad.

Olfen

, 18.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Darum bleibt das Hallenbad Olfen für eine Woche geschlossen

Das Hallenbad ist in dieser Woche geschlosssen, aber das Naturbad hat geöffnet. Bei dem Wetter eine gute Alternative. © Foto: Arndt Brede

Die Nachricht der Stadtverwaltung kam am Montag am frühen Nachmittag: „In der Zeit vom 17. bis 22. Juni findet kein öffentliches Schwimmen im Hallenbad statt.“ Begründet wird die Schließung mit personellen Gründen.

Damit bleibt den Schwimmern nur die Hoffnung auf möglichst viele Sonnenstunden, dann das Naturbad hat - so die Verwaltung - in dieser Woche geöffnet. Dauerkartenbesitzer können auch montags bis freitags von 6 bis 8 Uhr ihre Bahnen im Naturbad ziehen.

Zusätzliches Personal am Montag im Freibad im Einsatz

Am Montag war die Schließung des Hallenbades angesichts des guten Wetters kein Problem. Das Naturbad Olfen hatte deutlich mehr Besucher als geplant. Mit der Folge, dass die Verantwortlichen noch Personal nachorderten.

Mit der Schließung des Hallenbades in dieser Woche gilt übrigens bereits die klassische Sommer-Regelung. Die Stadtverwaltung weist bereits darauf hin, dass das Hallenbad auch in diesem Sommer wieder zwei Monate geschlossen hat - und zwar vom 2. Juli bis 8. September.

Mit dem Naturbad beschäftigt sich die Politik in nächsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am Dienstag, 25. Juni. In dieser Sitzung geht es um die Sanierung des Filters im Technischen Feuchtgebiet. Im Vorfeld hat die Stadtverwaltung ein Büro für Gewässerschutz eingeschaltet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt