Zeichen für den Naturschutz: Insektenhotel an Füchtelner Mühle eröffnet

rnNaturschutz in Olfen

In Olfen hat ein neues Hotel eröffnet. Seine Bewohner sind Wildbienen, Hummel und Wespen. Mit dem Projekt soll die Natur geschützt, aber auch der Mensch glücklich gemacht werden.

Olfen

, 18.10.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war ein schöner Tag für die Erbauer und wohl auch für die neuen Bewohner des neuen großen Insektenhotels an der Füchtelner Mühle:

Eine wochenlange gemeinschaftliche Arbeit von Mitgliedern des örtlichen Hegerings und des Olfener Fischereivereins an diesem Projekt wurde jetzt mit einer eigens angefertigten Infotafel und einem gemeinsamen Grillen an der neuen Sitzgruppe gekrönt und offiziell eingeweiht. Insektenbesuch mit Summen und Surren inklusive, wie die Stadt Olfen mitteilt.

„Wir wollten nicht nur reden, sondern ganz konkret etwas für die Insektenvielfalt und damit auch für den Klimaschutz tun“, so Axel Ellertmann, der an diesem Tag für den Hegering Olfen sprach. Es sei trotz der enormen Größe des Insektenhotels zwar nur eine kleine Maßnahme im Sinne von Natur- und Klimaschutz aber ein Zeichen dafür, dass wirklich jeder etwas tun könne.

Eine Bereicherung für Insekten, und auch für Menschen

„Es hat Spaß gemacht“, so Claus Bunte vom Fischereiverein, der sich mit einigen aktiven Mitgliedern gerne an der Aktion beteiligt hat, was schließlich zu diesem Gemeinschaftsprojekt geführt hat.

„Hegering und Fischereiverein sind Naturnutzer und überzeugte Naturschützer. Und wir lieben unsere Stadt. Hier an der Füchtelner Mühle ist nicht nur Lebensraum für heimische Insekten, sondern auch ein weiterer schöner Ort für Bürger/innen und Besucher/innen entstanden, der zur Entspannung aber auch zur Beobachtung und zum Lernen einlädt. Besonders schön ist die dazugehörige Blumenwiese im Sommer anzuschauen.“

Neue Pläne für Olfens Westen

Die Stadt Olfen hat das Projekt „Insektenhotel“ begleitet und unterstützt. „Es ist schön zu sehen, wie Bürger/innen sich für den Natur- und Klimaschutz konkret und engagiert einsetzen“, so Bürgermeister Sendermann im Rahmen der Einweihung. Die Stadt hat bei der Beschaffung fehlender Materialien geholfen, eine neue Sitzgruppe aufgestellt und eine Informationstafel erstellt.

„Das Insektenhotel mit Sitzgruppe trägt zum neuen schönen Gesamtbild des Olfener Westens bei. Im nächsten Jahr wird direkt gegenüber die Radbrücke fertiggestellt, sodass sicher viele Olfener/innen und auch Besucher/innen dem neuen „Hotel“ einen Besuch abstatten und den Ausblick genießen werden.“

Zur Feier des Tages haben die Mitglieder der beiden Vereine die Sitzgruppe eingeweiht und dazu frische Wildschweinbratwurst und frisches Forellenfilet serviert.

Lesen Sie jetzt