Giusi Conti ist seit vier Monaten im Juzo Olfen Ansprechpartnerin für die Jugendlichen. Gerade auch in der Corona-Pandemie will sie attraktive Angebote machen.
Giusi Conti ist seit vier Monaten im Juzo Olfen Ansprechpartnerin für die Jugendlichen. Gerade auch in der Corona-Pandemie will sie attraktive Angebote machen. © Conti
Sozialarbeit

Kampf gegen Langeweile und mehr – JuZo Olfen ist in der Krise gefragt

Bei vielen Jugendlichen ist die große Langeweile ausgebrochen - kein Wunder angesichts der aktuellen Einschränkungen. Doch nicht alle Angebote sind eingestellt worden, das JuZo ist aktiv.

Pokern, Spaziergänge, Sport, gemeinsam kochen und weitere Dinge stehen im Januar auf dem Wochenplan des Jugendzentrums Olfen (JuZo). Wie das gehen soll in Zeiten eines harten Lockdowns und der damit verbundenen Einschränkungen? Viele Dinge finden online statt. Aber nicht alle. Es scheint vor allem eine Frage der Kreativität zu sein.

„An der Haustür ins Gespräch kommen“

Sozialarbeiterin will in der Pandemie im Gespräch bleiben

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.