Kitt absolvierte Wahlmarathon: Neuzugänge beim Olfener Karnevalsverein

KG Kitt

Karneval geht immer – auch im Sommer. Zumindest für die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Kitt. Im Restaurant Greskamp hatten sie am Samstag einen Wahlmarathon zu absolvieren.

Olfen

, 01.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Kitt absolvierte Wahlmarathon: Neuzugänge beim Olfener Karnevalsverein

Der wiedergewählte Vorstand mit Kittwirtin Ferdinande Greskamp: Marcus Köppeler, Klaus Pohlmann, Matthias Gießler, Matthias Kortenbusch, Markus Karmann, Michael Hampel. © Antje Pflips

Der geschäftsführende Vorstand sowie alle Ausschuss-Vorsitzenden mussten bei der Generalversammlung des Kitt am Samstag bei Greskamp gewählt werden.

Doch so kompliziert wurde es nicht, die Mitglieder waren mit deren Arbeit zufrieden und wählten alle Amtsinhaber wieder. Das wichtigste Ergebnis: Matthias Kortenbusch war und ist weiterhin Präsident der Karnevalisten.

Neue Ämter besetzt

In einigen Ausschüssen gab es Neuzugänge: Klaus Frölich als Kittfotograf, Ralf Sube als 1. Zeugmeister, Antje Pflips als 2. Pressewartin, Christopher Hölscher als stellvertretender Programmdirektor, Anna Eckmann und Jenny Rotte im Zukunftsausschuss, Frank Chelmowski und Detlef Lengwenus im Organisationsausschuss, Marc-André Möller bei den Wagenbauern. Grund zur Freude hatte auch Kittwirtin Ferdinande Greskamp. Ihr Lokal wird auch die nächsten zwei Jahre Dreh- und Angelpunkt der Kittfamilie bleiben.

Kitt absolvierte Wahlmarathon: Neuzugänge beim Olfener Karnevalsverein

Wahlabstimmung im Lokal Greskamp. © Antje Pflips

Prinz Norbert I. Ramjoie und Johann Konny Sieradzon bedankten sich für die abgelaufene Session. „Ich schaue mit Stolz zurück, es war eine hammertolle Zeit“, sagte Ramjoie. Erleichtert fügte er hinzu: „Ich bin froh, dass Karneval nicht im Sommer stattfindet. Bei der Hitze wäre es in dem schweren Ornat sehr unangenehm.“

Nelkendienstagsumzug als Höhepunkt

Auch Präsident Kortenbusch war zufrieden. Er bescheinigte dem Dreigestirn, den Kitt würdig vertreten zu haben. Schriftführer Matthias Gießler blickte auf die vergangene Session zurück. Höhepunkt war der Nelkendienstagsumzug mit vielen Großwagen, Fußgruppen, Tanz- und Musikgruppen. Klaus Pohlmann gab den Stand der Dauermitgliedschaft mit aktuell 628 bekannt. Für 15 Euro Jahresbeitrag kann das Mitglied am Prinzen- und Rosenmontagsball, am Nelkendienstagsumzug, am Eieressen am Aschermittwoch teilnehmen und erhält auf der Wagenbauerfeier Ende Mai Freikarten für Getränke.

Lesen Sie jetzt