Längst überfällig: Olfener Radweg in der Steveraue wird saniert

Der Radweg an der Straße „Am Hohen Ufer“ wird bald neu asphaltiert.
Der Radweg an der Straße „Am Hohen Ufer“ wird bald neu asphaltiert. © Jessica Hauck
Lesezeit

Für die Stadt Olfen ist die Neu-Asphaltierung des Radwegs hinter der Straße „Am Hohen Ufer“ längst überfällig: „Dieser Teil des Weges ist seit Jahrzehnten immer nur ausgebessert worden und steht bei der Stadt Olfen schon seit einigen Jahren auf der To-Do-Liste für eine Erneuerung“, berichtet Sarah Ludwiczak vom zuständigen Fachbereich. „Die Stadt Olfen hat einen Förderantrag gestellt und im Mai schließlich für die kalkulierten Gesamtkosten von 125.000 Euro einen Bewilligungsbescheid in Höhe von 90 Prozent bekommen.“

Die Förderung wurde aus dem Bundes-Sonderprogramm „Stadt und Land“ generiert. Damit sollen Radfahrende bundesweit unterstützt, geschützt und gestärkt werden. Außerdem soll mehr Verkehr auf den klimafreundlichen Radverkehr verlagert werden – insbesondere im ländlichen Raum.

Umleitung unwahrscheinlich

„Wir sind immer darauf bedacht, die Möglichkeiten aller Förderprogramme auszuschöpfen. Wie auch in diesem Fall“, so Sarah Ludwiczak. Nach der Fahrradsaison im Herbst soll nun die Erneuerung des Radweges zwischen der Steverstraße und der Birkenallee erfolgen.

Die bisherige Breite des Weges von drei Metern bleibt dabei bestehen. „Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten nicht lange dauern und der Weg zeitnah wieder nutzbar sein wird. Ob während der Baumaßnahmen eine Umleitung erfolgen wird, steht noch nicht fest“, so Ludwiczak. Aktuell gehe die Stadt davon aber nicht aus.