Lastwagen rutscht auf dem Weg nach Olfen acht Meter tief von der Straße

Unfall

Der erneute Wintereinbruch sorgt auch auf den Straßen für gefährliche Situationen. In der Nacht zu Mittwoch, 7. April, offenbar für eine ganz besonders gefährliche.

Olfen

, 07.04.2021, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vermutlich wegen Glätte rutschte ein Lkw acht Meter tief von der Straße ab, teilt die Polizei mit.

Vermutlich wegen Glätte rutschte ein Lkw acht Meter tief von der Straße ab, teilt die Polizei mit. © dpa

Hoher Sachschaden und Glück im Unglück. So könnte das Fazit eines Unfalls lauten, der sich am Dienstagabend, 6. April, zwischen Datteln und Olfen ereignet hat.

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Recklinghausen mitteilt, fuhr ein 75-jähriger Lkw-Fahrer aus Hamm fuhr am Dienstagabend, gegen 23 Uhr, auf der Olfener Straße in Richtung Olfen. Kurz nach dem Natroper Weg kam der Fahrer, vermutlich aufgrund von Glätte, nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und rutschte circa 8 Meter tief in den Graben, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Fahrer unverletzt

Der Fahrer hatte offenbar Glück im Unglück: Der 75-Jährige blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Der Sachschaden liegt bei geschätzten 54.000 Euro, wie die Polizei erklärt.

Der weitere Plan sei, das Fahrzeug im Laufe des Mittwochvormittags mit Hilfe eines Krans zu bergen. In diesem Fall sei der Straßenabschnitt für die Dauer der Bergung zeitweise zu sperren.

Auf dem Gebiet der Stadt Datteln hat es laut Unfallstatistik 2020 insgesamt zehn Unfälle mit schwerem Sachschaden gegeben. In den vergangenen Jahren waren es regelmäßig neun bis zehn derartige Unfälle pro Jahr.

In der Nacht zu Donnerstag, 8. April, sollen die Temperaturen nahe null Grad sinken. Es kann also nochmal glatt auf den Straßen werden.

Lesen Sie jetzt