Das Training im Pfotentreff Olfen erfolgt derzeit in Einzelstunden - ein Nachteil für die jungen Hunde und ihre Halter. © Felsch
Hundeschulen und Corona

Mit Video: Hundeschule darf nicht richtig öffnen – mit Folgen für die Vierbeiner

Der Pfotentreff Olfen darf aufgrund der Pandemie nur mit eingeschränktem Betrieb arbeiten - aufgrund einer veränderten Einstufung als Schulbetrieb. Das hat Konsequenzen für die jungen Hunde.

René Luczyk ist ernüchtert: Seine Hundeschule, der Pfotentreff Olfen, darf zwar geöffnet sein – aber Präsenzunterricht ist immer nur mit einer Person gleichzeitig möglich. Denn Hundeschulen gelten im Rahmen der Coronaschutzverordnung als sonstige Bildungseinrichtung. „Im Laufe der Pandemie waren wir erst eine Freizeitstätte, dann ein Dienstleister – und jetzt eben eine Bildungsstätte“, sagt Luczyk.

Nur Grundkommandos lernen reicht nicht aus

Online-Unterricht ist nur eine Notlösung

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.