Mobilpunkt soll an Olfener Stadthalle entstehen

Verlegung des Projekts

Der geplante Mobilpunkt in Olfen soll nun doch nicht im Bereich der Bilholtstraße entstehen. Die Verwaltung schlägt stattdessen einen Bau an der Stadthalle vor. Schnellbuslinie, Bürgerbus, Auto- und Radverkehr sollen am Mobilpunkt verknüpft werden.

OLFEN

, 16.03.2017 / Lesedauer: 2 min
Mobilpunkt soll an Olfener Stadthalle entstehen

Der Mobilpunkt soll nun an der Stadthalle entstehen.

Den Standort an der Stadthalle regten Anwohner der Bilholtstraße bei einer Versammlung an. Nach Ansicht der Anwohner würden aufgrund des Mobilpunktes viele Parkplätze an der Bilholtstraße wegfallen. So steht es im Protokoll der Anwohnerversammlung.

Der Haupt- und Finanzausschuss wird sich am Donnerstag, 23. März, bei seiner Sitzung ab 18 Uhr im Bürgerhaus, Kirchstraße 22, mit dem Thema befassen.

Parkplätze an der Bilholtstraße sehr wichtig

Die Anwohner sind der Ansicht, Parkplätze seien in diesem Bereich sehr wichtig, da sich dort eine Arzt- und Physiotherapiepraxis und Apotheken befinden. Kritisch wurde auch der Plan gesehen, den Radverkehr auf der Straße – ohne einen Schutzstreifen – unterzubringen. Gegen diesen Standort spricht auch der Brandschutz.

Jetzt lesen

Durch die vorgesehene Fahrrad-Abstellanlage vor dem Gebäude sei die Rettung der Menschen im Notfall beeinträchtigt, da die Feuerwehr nicht mehr an das Gebäude fahren kann. Zudem sind die Anwohner der Ansicht, dass Ein- und Ausfahren der Busse beeinträchtige den Verkehrsfluss auf der Bilholtstraße.

Mobilpunkt soll 277.000 Euro kosten

Die Stadt Olfen hat bereits für die Errichtung eines Mobilpunktes an der Bilholtstraße Fördermittel bewilligt bekommen. Damit der Standort nun verlagert werden kann, müsste die Verwaltung einen Änderungsantrag für die Förderung stellen.

Die Kosten für die Erstellung des Mobilpunkts belaufen sich auf 277.000 Euro. Für den Standort Bilholtstraße wurden Fördermittel in Höhe von 90 Prozent bewilligt. 

Lesen Sie jetzt