Musikakademie Olfen stellt Betrieb ein und hat doch eine Zukunft

rnMusikakademie

Die Musikakademie Olfen stellt zum 31. Juli ihren Betrieb ein. Gleichzeitig beginnt die Zukunft der Musikakademie. Klingt komisch, aber eine Zusammenarbeit macht es möglich.

Olfen

, 20.03.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Ausschuss für Jugend, Senioren, Kultur und Sport hat einstimmig beschlossen, dass die Angebote der Musikakademie Olfen in ein Projekt der Stadt Olfen und des Musikschulkreises Lüdinghausen eingebunden werden. Laut Olfens Fachbereichsleiterin Daniela Damm soll es so gelingen, die Angebote der Musikakademie zu sichern und die musikalische Weiterentwicklung in Olfen zu unterstützen.

Susanna Biosca Baylina, die Leiterin der Musikakademie, erhofft sich durch die Kooperation eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Musikunterricht: „Die Räume an der Funnenkampstraße sind sehr eng. Insbesondere für die Entwicklung der Band- und Orchesterprojekte und der musikpädagogischen Arbeit wird es in Zukunft besser.“ So kann das Jekits-Projekt (Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen), aber auch anderer Unterricht in der Wieschhofschule stattfinden. „Ich fühle mich sehr gut mit dieser Entscheidung“, sagt Susanna Biosca Baylina auf Anfrage der Redaktion.

Und so sehen die Eckpfeiler der Kooperation aus:

  • Die Musikakademie Olfen stellt zum 31.7.2020 ihren Betrieb ein.
  • Die Stadt Olfen und der Musikschulkreis Lüdinghausen schließen eine Projektvereinbarung zur Weiterentwicklung der Infrastruktur zur kulturellen Bildung in Olfen durch eine enge Zusammenarbeit zwischen der Musikakademie Olfen und dem Musikschulkreis Lüdinghausen.
  • Susanna Biosca Baylina führt ihre Tätigkeit künftig beim Musikschulkreis Lüdinghausen fort und wird somit weiterhin als verantwortliche Musikpädagogin in Olfen tätig sein.
  • Der Musikschulkreis Lüdinghausen ist bestrebt, das bisherige Unterrichtsangebot zum 1.8.2020 weiterzuführen.
  • Die Dozenten der Musikakademie Olfen, die eine zukünftige Beschäftigung beim Musikschulkreis Lüdinghausen wünschen, erhalten die Möglichkeit der Bewerbung beim Musikschulkreis.
  • Die Stadt Olfen stellt geeignete Räume für den Musikunterricht. Dieser soll primär in der Wieschhofschule stattfinden.
  • Es wird ein Projektbüro als Anlaufstelle für die Musikschüler/innen und Eltern beziehungsweise Kunden eingerichtet. Laut Fachbereichsleiterin Daniela Damm wird es in der Wieschhofschule eingerichtet.
  • Die Projektlaufzeit beträgt zwei Jahre und endet am 31.07.2022. Anschließend soll der Musikunterricht in den regulären Musikschulbetrieb überführt werden.

Jetzt lesen

Seit September 2011 ist die Musikakademie Olfen unter der Leitung von Susanna

Biosca Baylina eine fest etablierte musikalische Bildungseinrichtung in Olfen.

Susanna Biosca Baylina leitet die Musikakademie Olfen.

Susanna Biosca Baylina leitet die Musikakademie Olfen. © Arndt Brede (A)

Das Angebot reicht vom klassischen Bereich bis zu Jazz, Pop, Folklore und Musical, vom elementaren Umgang mit Musik im Vorschulalter bis zur fundierten Kenntnis eines Instruments, vom individuellen Instrumentalunterricht bis zur Ensemble- und Orchesterarbeit. Neben Susanna Biosca Baylina hat die Musikakademie Olfen ein Lehrer-Team aus qualifizierten Musikpädagogen.

Regelmäßige Konzerte

Die weit über 100 Musikschüler erlernen bei der Musikakademie verschiedenste Instrumente und stellten ihr Können in den letzten Jahren regelmäßig bei Konzerten und Veranstaltungen unter Beweis. Etwa im Olfonium oder in der Stadthalle, bevor diese wegen Umbaus geschlossen wurde.

Viele Gründe also, weshalb die Stadt Olfen ein großes Interesse daran hat, dass die Musikakademie weiter existiert, wenn auch unter anderen Rahmenbedingungen. „Die Musikakademie hat hervorragende Arbeit geleistet“, sagt Daniela Damm von der Stadtverwaltung. Jetzt gehe es darum, zusammenzuwachsen und „eine Übergangsstruktur und einheitliche Gebühren zu schaffen“.

Lesen Sie jetzt