Musikalische Dreigestirne bringen Saal zum Kochen

Karnevalsauftakt

Eine ausgesprochen musikalische Session steht dem Olfener Narrenvolk bevor. Denn der neue Prinz ist kein geringerer als Uwe Koschela, der Chef des Musikcorps 76 der Steverstadt.

OLFEN

von Von Matthias Münch

, 07.11.2010, 17:33 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Reden waren kurz und knapp. Schnell war die Bühne frei für ein buntes Programm, das die verschiedenen Kitt-Gruppen zusammen mit dem Musikcorps und dem Spielmannszug schwungvoll gestalteten. Kinderstar Sandro B aus Werne rockte die Stadthalle mit seinen Liedern. Die Mini-Funken, die kleinen und die großen Kitt-Funken boten auf der Bühne tänzerische Einlagen vom Feinsten. Und neben den beiden Dreigestirnen bewiesen auch ihre Elferräte und die Elfis musikalisches Talent - einige von ihnen sogar mit Vuvuzelas.

Im 177. Jahr der Kitt-Geschichte gab es neben dem veränderten Festablauf noch eine weitere Neuerung, an der ein Ex-Prinz schwer zu tragen hatte: Mit einem großen Schellenbaum marschierte Christian Kortenbusch an der Spitze des Elferrates nicht nur in den Festsaal ein, sondern zuvor auch schon beim Umzug durch die ganze Innenstadt. Auf dem Marktplatz hatten die Narren pünktlich um 11.11 Uhr die Kittfahne gehisst. Dass dabei die Sonne lachte, war eine Verheißung für die ganze Session.

Lesen Sie jetzt