Die Zeltplane im Garten des Doppelhauses an der Lindenstraße in Olfen ist durchgeschnitten worden. © Arndt Brede
Vandalismus

Nach Vandalismus in Olfener Garten: Suche nach Tätern geht voran

Es ist ein Fall, der in Olfen und Umgebung für Aufsehen gesorgt hat: der Vandalismus in einem Olfener Garten. Bei der Suche nach den Tätern tut sich was.

Was die Familien Baranowski und Riediger aus der Lindenstraße am Freitagmorgen, 22. Oktober, im Hof und im Garten ihres Doppelhauses in der Lindenstraße in Olfen vorfanden, war nichts weniger als Chaos. Bisher unbekannte Täter hatten in der Nacht zu Freitag an drei Autos die Reifen zerstochen, ein Gartenzelt am Haus zerstört und Fahrräder, Stühle und andere Dinge in den Swimmingpool geworfen. Und sie haben auch noch Löcher in die Außenhaut des Pools gestochen, so dass Wasser auslief. So viel zur Sachbeschädigung.

Zudem tranken sie Bier, das den Familien gehörte und entwendeten auch noch 16 Bierflaschen. Das ist Diebstahl. Hausfriedensbruch dürfte auch noch auf das Strafkonto der Täter gehen, weil sie unbefugt in den Garten und eine kleine Küche in einem Nebentrakt des Hauses eingedrungen sind.

Die betroffenen Familien hatten bereits am Freitag in der Nachbarschaft herum gehört, ob irgendjemand etwas gesehen oder gehört habe. „Nichts“, sagte am Freitag Tanja Riediger. „Niemand hat etwas bemerkt.“ Auch nicht die Nachbarn, die mit ihren Häusern direkt an das Grundstück angrenzen.

Nicht auszuschließen, dass es Videomaterial gibt

„Wir werden aber weiter herumgehen und nachfragen, ob nicht doch vielleicht jemand was bemerkt hat“, erklärte Roger Baranowski ebenfalls am Freitag. Sollten sie etwas in Erfahrung bringen, würden sie die Polizei darüber informieren, kündigten sie im Gespräch mit der Redaktion an. Was sie noch mitteilten: Offenbar könnte es Filmmaterial von Videoüberwachung vom Bereich zur Straße hin geben. „Wenn die Kamera was aufgezeichnet hat, werden wir das der Polizei zur Verfügung stellen“, hießt es aus dem Kreis der beiden Familien.

Am Montag, 25. Oktober, haben wir bei der Pressestelle der für Olfen zuständigen Kreispolizeibehörde Coesfeld nachgefragt, ob es schon Hinweise gebe, mit denen die Polizei arbeiten könne. Britta Venker, Pressesprecherin der Kreispolizeibehörde Coesfeld, antwortete: „Es gibt erste Ermittlungsansätze.“ Ob diese Ansätze auf Zeugenhinweisen oder Videomaterial fußen, verriet sie auf Nachfrage nicht.

In der kleinen Küche haben die Unbekannten auch randaliert.
In der kleinen Küche haben die Unbekannten auch randaliert. © Arndt Brede © Arndt Brede

Unterdessen haben die betroffenen Familien Baranowski und Riediger vor, ihr Grundstück besser abzusichern. „Wir werden ein abschließbares Gartentor einbauen und die Videoüberwachung ausweiten“, erklärte Roger Baranowski. Das Grundstück ist von der Straße aus bisher frei zugänglich.

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede