Freibad-Saison

Naturbad in Olfen beendet in dieser Woche seine Saison 2020

Das Naturbad in Olfen beendet am Sonntag (6.9.) seine Saison für dieses Jahr. Das hat die Stadt jetzt in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Saison 2020 war eine Außergewöhnliche.
Im Naturbad in Olfen hat es am Samstag einen Badeunfall gegeben. © Günther Goldstein (Archiv)

Mit einigen Unwägbarkeiten hat die Stadt Olfen die Naturbad-Saison 2020 erlebt. Nur noch wenige Tage lang können Besucher das Freibad zur Abkühlung nutzen: Am Sonntag (6.9.) kann nochmal geschwommen werden, dann ist Schluss für dieses Jahr. Ein Jahr, das eigentlich eines zum Feiern sein sollte.

Vor genau zehn Jahren, 2010, hatte das Naturbad Olfen seine Pforten geöffnet. Dass ausgerechnet das Jubiläumsjahr sich zu einer Berg- und Talfahrt entwickelt, hätten Anfang 2020 wohl die Wenigsten erwartet. Als dann die Corona-Pandemie auch nach Deutschland schwappte und auch zum Beginn des Sommers nicht abebbte, wurde klar, dass es eine normale Saison im Olfener Naturbad nicht geben würde.

Wie in vielen anderen Bereichen hieß es: abwarten, was Bund und Land entscheiden. „Welche Bereiche dürfen wann wieder geöffnet werden?“, war die entscheidende Frage, nachdem Ende März ein Großteil des öffentlichen Lebens massiv eingeschränkt werden mussten, um die Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 zu verlangsamen.

Bis Ende Juni dauerte es, bis das Land Schwimmbädern grünes Licht zum Öffnen gab. Allerdings mit vielen Einschränkungen. Auf die Hygiene musste penibel geachtet werden, wer das Naturbad besuchte, musste erfasst werden und Bereiche, wie der Sprungturm, das Kleinkinderbecken, Beachvolleyballplatz und Hüpfkissen blieben gesperrt. Außerdem wurde die maximale Anzahl der Gäste beschränkt, sodass es Mitte August auch hieß: Das Bad ist voll, kein Einlass mehr.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.