Neuer Musikschulleiter Matthias Lichtenfeld kehrt zu Wurzeln zurück

Entscheidung

Der Musikschulkreis Lüdinghausen mit Olfen, Nordkirchen und Werne bekommt zum 1. Mai eine neue Leitung. Für den neuen Chef Matthias Lichtenfeld ist es eine Rückkehr zu den Wurzeln.

Olfen

, 25.02.2021, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Entscheidung ist gefallen, Matthias Lichtenfeld wird neuer Musikschulleiter. Zum 1. Mai tritt er seinen Dienst an.

Die Entscheidung ist gefallen, Matthias Lichtenfeld wird neuer Musikschulleiter. Zum 1. Mai tritt er seinen Dienst an. © Lichtenfeld

Vier Jahre hatte Elmar Sebastian Koch an der Spitze des Musikschulkreises gestanden, bevor er im Spätsommer 2020 eine Entscheidung für die Familie traf. Koch, gerade zum zweiten Mal Vater geworden, wollte „künftig mehr bei der Familie sein“. Für die Verantwortlichen begann damit die Suche nach einem Nachfolger. Fündig wurde sie in den eigenen Reihen - zumindest indirekt.

„Ich habe meine Kindheit und Jugend im Musikschulkreis Lüdinghausen verbracht. Auch in den vergangenen Jahren habe ich immer Kontakt zur Musikschule

gehalten und freue mich daher sehr darüber, mich nun ganz aktiv in die Gestaltung der Musikschularbeit einbringen zu können“, sagt Matthias Lichtenfeld.

Derzeit unterrichtet der 43-Jährige als Lehrbeauftragter an der Universität Durham in England Studierende im Fach Dirigieren. Lichtenfeld hat Instrumentalpädagogik, im Fach Elementare Musikpädagogik und Viola/Violine an der Musikhochschule Detmold studiert und ein Zusatzfachstudium am Richard-Strauss-Konservatorium München absolviert.

Jetzt lesen

„Mit Matthias Lichtenfeld haben wir einen neuen Leiter, der viel Erfahrung sowohl im Unterrichten von Kindern und Erwachsenen und der Leitung von Ensembles als auch im Bereich der Organisation und der Verwaltung mitbringt“, sagt der Lüdinghauser Beigeordnete Matthias Kortendieck. Vorteilhaft seien außerdem seine langjährigen Verbindungen zum Musikschulkreis bei gemeinsamen Projekten.

Lesen Sie jetzt