Hans Oswald Mattern hat sich lange vergeblich um einen Impftermin in Dülmen bemüht - bis er den entscheidenden Tipp bekommen hat. © Sabine Geschwinder
Erfahrungen

Olfener bekommt mit „Geheimtipp“ Termin für Corona-Schutzimpfung

Glücklicher Zufall oder entscheidender Tipp? Diese Frage wird Hans Oswald Mattern nie beantworten können. Er hat nach vielen Anläufen einen Impftermin. Es gibt aber auch andere Erfahrungen.

Wolfang Lange wird im nächsten Monat 82 Jahre alt. Er gehört damit zu den Menschen der ersten Impfgruppe. Doch der Olfener hat sich in den vergangenen Wochen in Geduld geübt. „Ich wollte den ersten Ansturm abwarten“, sagt Lange. Jetzt gehört er nicht nur zu den Menschen mit einem bestätigten Impftermin, es hat auch alles problemlos funktioniert. „Ich war positiv angetan, wie fix ich meine Termine bekam“, schreibt Lange in einer Mail an die Redaktion.

Wolfang Lange war beim ersten Termin gleich erfolgreich

Hans Ostwald Mattern macht sich stark für Hausarzt-Lösung

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.