Olfener feiern Open-Air-Gottesdienst: „Es tut so gut, dass wir uns wiedersehen“

rnEmotionaler Gottesdienst

Es hätte ein Gottesdienst im Auto werden können, doch dafür war das Wetter viel zu gut. So wurde es ein Gottesdienst mit blauem Himmel und vielen Luftballons - und unvergesslicher Stimmung.

von Maria Niermann

Olfen

, 21.05.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war emotional, wunderschön, phantastisch, bewegend. Das sind nur einige der Aussprüche, der Besucher des Christi Himmelfahrtsgottesdienstes am Olfener Naturbad. „Es tut so gut, dass wir uns endlich alle wiedersehen“, sagte etwa Annette Schulze Hagen. „Dieser Gottesdienst ist mir sehr nahe gegangen.“

Rund 220 Besucher waren der Einladung der katholischen Vitus-Gemeinde gefolgt, einen Open-Air Gottesdienst auf dem Parkplatz des Naturbades zu feiern. „Endlich findet mal wieder etwas statt, bei dem viele andere Menschen dabei sind“, sagte etwa Harry Sube. „Das hat mir echt gefehlt“.

Jetzt lesen

In der Gemeinde hätten in diesem Frühjahr 48 Kinder die erste heilige Kommunion empfangen. So wurde dann diese Messe als Familiengottesdienst gefeiert, um diesen Kindern und ihren Familien die Gelegenheit zu geben, einen Familien-Gottesdienst zu feiern. Pastor Ulrich Franke bezog dann auch die Kinder ins Predigtgespräch mit ein. „Wir wollten einen leichten, unbeschwerten Gottesdienst feiern.“

„Kein Besucher wird den Gottesdienst so schnell vergessen“

Das ist dem Pastoralteam gelungen: Die Stühle waren locker gestellt, Familien rückten dann aber zusammen, einige Besucher hatten ihre Picknickdecken mitgebracht, Sonnenbrillen wurden ausgepackt und die Strohhüte zurechtgerückt. Zwischendurch erkundigte sich Pastor Franke „Geht’s Euch allen noch gut?“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Gottesdienst unter freiem Himmel im Naturbad Olfen

Viele Emotionen und bunte Luftballons brachte der Gottesdienst im Olfener Naturbad. Die Fotos gibt es hier.
21.05.2020
/
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Rund 220 Besucher waren zum Open-Air Gottesdienst am Christi Himmelfahrtstag zum Parkplatz am Naturbad gekommen.© Foto: Maria Niermann
Pastor Ulrich Franke zelebrierte den Gottesdienst unter freiem Himmel© Foto: Maria Niermann
Im Predigtgespräch bezog Pastor Franke insbesondere die Kinder mit ein,.© Foto: Maria Niermann
Der Open-Air Gottesdienst war ein Familiengottesdienst. Diesem kleinen Besucher haben es insbesondere die Luftballon-Trauben angetan.© Foto: Maria Niermann
Der Gottesdienst berührte viele Besucher, wie sie in anschließenden Gesprächen bestätigten© Foto: Maria Niermann
Kirchenmusiker Thomas Hessel (r.), Norbert Stöcker (l.) an der Posaune und Thomas Borkenfeld, Saxophon, sorgten am Donnerstag für die Musik. Auf der Großleinwand konnten die Besucher die Aktionen am Altar verfolgen.© Foto: Maria Niermann
Luftballontrauben hatten den Altar geschmückt. Zum Schluss wurden sie in erster Linie an Kinder verteilt, die diese dann mit einem guten Wunsch versehen, in den blauen Himmel entließen.© Foto: Maria Niermann
In diesem Familiengottesdienst wurden immer wieder Kinder einbezogen.© Foto: Maria Niermann
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Pastor Ulrich Franke (r.) zelbrierte den Gottesdienst mit Unterstützung von Pater Rajakumar (l.) und Diakon Stephan Börger© Foto: Maria Niermann
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Mehr als hundert bunte Luftballons wurden am Schluss des Gottesdienstes, versehen mit guten Wünschen, in den strahlen blauen Himmel entlassen. Ein traumhaftes Bild.© Foto: Maria Niermann
Open-Air Gottesdienst - und der Himmel war strahlend blau. "Ist das nicht schön?" Mit diesen Worten begann Pastor Ulrich Franke seine Predigt.© Foto: Maria Niermann
Ob Messdiener, Pastoralteam, Musiker oder Besucher: Sie alle strahlten Gute Laune aus an diesem Christi Himmelfahrtstag am Naturbad in Olfen.© Foto: Maria Niermann
Rund 220 Besucher waren zum Open-Air Gottesdienst am Christi Himmelfahrtstag zum Parkplatz am Naturbad gekommen.© Foto: Maria Niermann
Rund 220 Besucher waren zum Open-Air Gottesdienst am Christi Himmelfahrtstag zum Parkplatz am Naturbad gekommen.© Foto: Maria Niermann
Rund 220 Besucher waren zum Open-Air Gottesdienst am Christi Himmelfahrtstag zum Parkplatz am Naturbad gekommen.© Foto: Maria Niermann
Rund 220 Besucher waren zum Open-Air Gottesdienst am Christi Himmelfahrtstag zum Parkplatz am Naturbad gekommen.© Foto: Maria Niermann

Mit Blick auf den strahlend blauen Himmel meinte er dann: „Schaut doch mal nach oben! Ist das nicht schön, richtig schön?“ Und „Sollte jemand Durst haben – Wasser steht dort drüben neben der Bühne.“ Sicherlich hat sich niemand diese Zeiten gewünscht. Aber immerhin hat er einen solchen emotionalen Gottesdienst hervorgebracht. Nicht auf den harten Kirchenbänken sitzend, ohne Mauern, schien die Stimmung sehr locker. „Kein Besucher wird diesen Gottesdienst so schnell vergessen“, meinte Heike Sander. „Gut, dass das Engagement so vieler Menschen durch den guten Besuch honoriert wird.“

„Der Himmel fällt uns zu“

Zum Gelingen gehörte auch die Musik, die genau diesem Tag und dieser Stimmung gerecht wurde. Kirchenmusiker Thomas Hessel wurde unterstützt von Thomas Borkenfeld am Saxophon und Norbert Stöcker an der Posaune. „Diese Beiden haben die Musik ausgewählt“, sagte Thomas Hessel, „ich hab sie dann unterstützt“. Eine gute Musik-Auswahl, fanden die Besucher.

Jetzt lesen

Das Thema des Tages war der Himmel, in den Liedern, in der Predigt. „Der Himmel fällt uns zu“, sagte Pastor Franke, „Er macht uns auf Dinge aufmerksam.“ Die anwesenden Kinder bat er, gute Wünsche auf ausgeteilte Karten zu schreiben. Diese wurden dann an bunte Luftballons geknotet, die zuvor die Bühne geschmückt hatten. Als dann zum Schluss mehr als hundert Luftballons, nach einem laut gezählten Count-Down gleichzeitig in den Himmel aufgelassen wurden, war das zum guten Schluss, der Höhepunkt. Auch hierin waren sich die Besucher einig. Die Unbeschwertheit des Gottesdienstes wurde dabei durch das Spiel von Kirchenmusiker Thomas Hessel deutlich: „...99 Luftballons, auf ihrem Weg zum Horizont...“

Eine weitere Gelegenheit, einen Gottesdienst unter freiem Himmel am Olfener Naturbad mitzufeiern, gibt es am Pfingstmontag (1. Juni, 10.30 Uhr). Dann feiern die katholischen und evangelischen Christen den ökumenischen Gottesdienst. „Bei schlechtem Wetter wird er als Autogottesdienst gefeiert werden“, so Eva Hubert von der Stadtverwaltung.

Tls Stadtverwaltung und Kirchengemeinde – ein gutes Team
Möglich gemacht wurde dieser Gottesdienst durch das Zusammenspiel vom team tls (Ton, Licht, Service) um Tobias Nathaus, der Stadt Olfen und der Kirchengemeinde. Tls hatte die Idee, die Technik, die für das geplante Autokino installiert worden war, auch anders zu nutzen, etwa für einen Open-Air Gottesdienst. „Der Vorschlag ist beim Seelsorgeteam auf offene Ohren gestoßen und es kam zu einer guten Zusammenarbeit“, so Tobias Nathaus. Auch die Stadtverwaltung um Eva Hubert unterstützte das Vorhaben. „In diesen Zeiten müssen wir uns eben ganz neu orientieren und Dinge neu erfinden“, so die Marketingexpertin.
Lesen Sie jetzt