Olfener Innenstadt: Das war zur Weiberfastnacht los

Viele Fotos und ein Video

Die Olfener Innenstadt war am Donnerstagvormittag im Ausnahmezustand. Die Straßen waren wie leer gefegt. Ausnahme: das Rathaus und einige andere Einrichtungen. Seit 11.11 Uhr haben dort die Weiber das Sagen. Wir haben knapp 200 Fotos und ein Video gemacht.

OLFEN

, 23.02.2017, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

 

25 Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung haben sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine kleine Reminiszenz an die Stadt Olfen. „Wir versuchen immer, mit unseren Kostümen einen Bezug zu Olfen herzustellen; und Bauen ist eben ein großes Thema hier in Olfen“, sagte Mitarbeiterin Michaela Nietmann am Donnerstagvormittag am Rande des närrischen Geschehens zum Reporter. Sie spielte auf die Baugebiete an und auf den Umbau der Wieschhofschule.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht in Olfen 2017 - tagsüber Teil 1

Die Olfener Innenstadt war am Donnerstagvormittag im Ausnahmezustand: 25 Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung haben sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Bürgermeister Wilhelm Sendermann steckten die Frauen kurzerhand in ein ganz besonderes Kostüm: Er wurde als Abrissbirne verkleidet. Hier gibt es viele Fotos.
23.02.2017
/
Kämmerer Heinz Limberg zierte sich erst, stellte dann aber doch seine Krawatte für den finalen Schnitt zur Verfügung.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Das Team von Evas Lockenbude war als Marienkäfer verkleidet.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Kämmerer Heinz Limberg zierte sich erst, stellte dann aber doch seine Krawatte für den finalen Schnitt zur Verfügung.© Foto: Arndt Brede
Kämmerer Heinz Limberg zierte sich erst, stellte dann aber doch seine Krawatte für den finalen Schnitt zur Verfügung.© Foto: Arndt Brede
Kämmerer Heinz Limberg zierte sich erst, stellte dann aber doch seine Krawatte für den finalen Schnitt zur Verfügung.© Foto: Arndt Brede
Das Team von Evas Lockenbude war als Marienkäfer verkleidet.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Weiberfastnachtsausnahmezustand auch in der Volksbank-Geschäftsstelle in der Olfener Innenstadt.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
Die Sparkassengeschäftsstelle in der Olfener Innenstadt war fest in närrischer Weiberhand.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
In der Markt-Passage waren die Mitarbeiterinnen auch verkleidet.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Die Mitarbeiterinnen der Olfener cStadtverwaltung hatten sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Eine Reminiszenz an die regen Bautätigkeiten in ihrer Stadt.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte Olfen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Weiberfastnacht in Olfen 2017 - tagsüber Teil 2

Die Olfener Innenstadt war am Donnerstagvormittag im Ausnahmezustand: 25 Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung haben sich allesamt als Bauarbeiterinnen verkleidet. Bürgermeister Wilhelm Sendermann steckten die Frauen kurzerhand in ein ganz besonderes Kostüm: Er wurde als Abrissbirne verkleidet. Hier gibt es viele Fotos.
23.02.2017
/
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Schwupps, da war nicht nur die Krawatte von Bürgermeister Wilhelm Sendermann zerschnitten, sondern die Mitarbeiterinnen steckten ihn auch noch in ein besonderes Kostüm: als Abrissbirne.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Die Verwaltungsmitarbeiterinnen besuchten ihre männlichen Kollegen im Rathaus.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte Olfen

Weil aber Weiberfastnacht ist, sind die Frauen nicht nur bloße Bauarbeiterinnen, sondern sie sind die Chefs. Von wem? Von den männlichen Verwaltungsmitarbeitern natürlich. Dazu gehört eben auch Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Den steckten die Frauen kurzerhand in ein ganz besonderes Kostüm: Sendermann wurde als Abrissbirne verkleidet.

Verkäuferinnen in den Läden kostümiert

Nach und nach suchten die Weiber die Männer im Rathaus heim. Gingen anschließend noch zur Volksbank und zur Sparkasse, aßen zwischendurch im Leohaus und kehrten ins Rathaus zurück, um dort zum Bau passende Getränke wie Bau libre oder Betonrinha zu sich zu nehmen.

Unterdessen schwappte die Stimmung auch in die Sparkasse, die Volksbank und Geschäfte. So waren die meisten Verkäuferinnen in der Markt-Passage bunt kostümiert. Ebenso das Team von Evas Lockenbude.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt