Olfens Karnevalsmaler hört nach 40 Jahren auf

Mit sprechendem Fotoalbum

Wenn im Februar wieder die Karnevalswagen durch Olfen rollen, sind sie bemalt mit Karikaturen und Landschaften. Der Mann hinter den Motiven war 40 Jahre lang Willi Schulte aus Selm. In unserem sprechenden Fotoalbum mit vielen historischen Fotos erzählen er und seine Nachfolgerin Heidi Frevel über die Zeit als Kitt-Maler.

OLFEN/SELM

, 25.01.2016, 05:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

 

Das Leben von Willi Schulte:

Willi Schulte war nicht nur Zeichner für den Kitt Olfen. Er war Industrie- und Landschaftsmaler und als solcher im ganzen Ruhrgebiet unterwegs. Die Kitt-Halle in Olfen aber war Jahre seines Lebens sein zweites Zuhause. 

Geboren ist Schulte im holländischen Heerlen. Sein Vater verkaufte Bergwerksmaschinen in den Niederlanden. 1936 kam die Familie zurück nach Deutschland, zunächst nach Herne, zwei Jahre später zog es Vater, Mutter und Sohn weiter nach Selm.

In Bork absolvierte Schulte eine Lehre als Maler und Anstreicher, nachdem er die Ausbildung zum Schuhmacher bereits nach einer Woche wieder aufgegeben hatte. Schon während seiner Lehre gestaltete er Kinoplakate. Pro Film ein großes, zwei in der Woche.

DDR-Grenze vereitelte die Berliner Kunst-Akademie

Von 1945 bis 1946 besuchte Schulte die Schule für bildende und angewandte Kunst in Dortmund. Danach wollte er nach Berlin, war auch eine Zeit lang da. "Als ich nach einem Besuch in der Heimat beim Grenzübertritt geschnappt wurde", war die Kunstakademie in Charlottenburg wieder passé.

Die großen Aufträge bekam der leidenschaftliche Maler trotzdem. Seine Kunst führte ihn durchs ganze Ruhrgebiet. In fast allen Städten hat er Fassaden gestaltet, vorwiegend mit Zechenmotiven. Ganz groß war er 1958 in Selm engagiert: "Da habe ich die Wagen für den Umzug der 1100-Jahr-Feier bemalt."

Und obwohl Schulte immer auch in Selm wohnte, acht Jahre ein Atelier im Dorf betrieb, war die Steverstadt ab den 70er-Jahren sein zweites Zuhause. In der Session 1974/75 begann er, die Schilder für den Karnevalsumzug in Olfen zu entwerfen. Er war der Kitt-Maler. 40 Jahre lang.

Lesen Sie jetzt