Ostrop und Bußmann tragen Olfens Ehrennadel

Höchste Auszeichnung

Der bedeutendste Verdienstorden der Stadt Olfen, die Goldene Ehrennadel, hat seit Mittwochnachmittag zwei neue Träger: Paul Ostrop (83) und Bernhard Bußmann (60). Bürgermeister Wilhelm Sendermann zeichnete sie damit für ihre Lebensleistungen aus, die sie für und im Sinne der Stadt Olfen erbracht haben.

OLFEN

, 27.04.2016, 19:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ostrop und Bußmann tragen Olfens Ehrennadel

Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.

Bürgermeister Wilhelm Sendermann wimdete sich im Bürgerhaus zunächst „dem Mann im Trainingsanzug, der bis abends in der Geschäftsstelle sitzt und dann noch bis Mitternacht im heimischen Büro“: Erst kürzlich sei er auf Verbandsebene eine Stufe nach oben gerückt, sagte der Bürgermeister in seiner Lobesrede adressiert an Bernhard Bußmann, den Vorsitzenden des SuS Olfen.

„Vor allem bist du aber ein fleißiger, akribischer Arbeiter, der absolut verlässlich ist.“ Nur so sei im vertrauensvollen Miteinander diese positive Entwicklung im Olfener Sport hinzukriegen gewesen. „Du opferst deine Urlaube für Trainingswochen im Ausland“, so Sendermann.

Bußmann dankt seinen Unterstützern

Bußmann sei zwar in der Reihe der Ehrennadel-Träger der jüngste, aber das heiße nicht, das Schluss sei. „Es kommen noch viele Projekte auf uns zu.“ Bußmann, der 2017 in den dienstlichen Ruhestand tritt, versicherte, dass er weiter machen werde, dankte aber vor allem anderen. „Dass man so eine Auszeichnung bekommt, ist meistens nicht der eigene Verdienst, sondern derer, die einen dabei im Hintergrund unterstützen“, so der Geehrte mit Blick herüber zu seiner Frau Sigrid.

Er arbeite im Verein, weil er in Dortmund im Polizeidienst einst gesehen hatte, wie Mädchen mit 14 oder 15 Jahren auf den Straßenstrich gingen. „Der Sport“, so Bußmann, „kann so viel Gutes leisten in unserer Gesellschaft.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stadt Olfen verleiht Goldene Ehrennadel an Bußmann und Ostrop

Die Stadt Olfen hat die Möglichkeit, fünf lebende Olfener gleichzeitig mit der Goldenen Ehrennadel zu ehren. Jetzt überreichte auf Antrag von Altbürgermeister Josef Himmelmann der amtierende Bürgermeister Wilhelm Sendermann im Auftrag der Politik, die kurz vor Weihnachten einstimmig dafür votierte, diese Auszeichnung an Paul Ostrop und Bernhard Bußmann. Es ist eine große Anerkennung für Verdienste im Sinne des gemeinschaftlichen Zusammenlebens. Ostrop war über 50 Jahre lang politisch aktiv, Bußmann ist seit vielen Jahren der prägende Mann im Olfener Sport.
27.04.2016
/
So sieht sie aus: Die Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann, Vorsitzender des SuS Olfen, im Gespräch mit Bürgermeister Wilhelm Sendermann (r.).© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop (83) und Bernhard Bußmann (60, r.) sind seit Mittwochabend Träger der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Altbürgermeister Josef Himmelmann, der 2015 abgelöst wurde, schlug Paul Ostrop (l.) und Bernhard Bußmann für die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen vor. Der Rat war einstimmig dafür.© Foto: Tobias Weckenbrock
Urkunde und Ehrennadel der Stadt Olfen kurz vor der Verleihung.© Foto: Tobias Weckenbrock
Rund 50 Gäste fanden sich im Bürgerhaus ein, um der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Olfen beizuwohnen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann sprach über die Anerkennungskultur. Dann ehrte er Paul Ostrop mit seiner Frau Hildegard (l.) und Bernhard Bußmann mit seiner Frau Sigrid (r.) für ihre Leistungen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Hildegard und Paul Ostrop: Vinnumer und Streiter für eine funktionierende Gesellschaft.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard und Sigrid Bußmann: Streiter für eine Jugend, die nicht chillt und abhängt, sondern Sport treibt.© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop galt in seiner aktiven politischen Zeit, in der er fast 50 Jahre im Stadtrat saß, als "Bürgermeister von Vinnum".© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann: Seit 15 Jahren ist er Vorsitzender des SuS Olfen, eines Vereins mit rund 2000 Mitgliedern. Keiner, der nur das Büro kennt - einer, der mittendrin ist.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann verleiht Bernhard Bußmann die höchste Auszeichnung der Stadt Olfen: Er heftet ihm eine der fünf Ehrennadeln an, die die Stadt laut Satzung gleichzeitig vergeben kann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop (l.) mit der Urkunde und der Ehrennadel der Stadt Olfen: Bürgermeister Wilhelm Sendermann (r.) dankte dem CDU-Parteimitglied (seit fast 60 Jahren) für sein Engagement in Olfen und Vinnum.© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop (l.) mit der Urkunde und der Ehrennadel der Stadt Olfen: Bürgermeister Wilhelm Sendermann (r.) dankte dem CDU-Parteimitglied (seit fast 60 Jahren) für sein Engagement in Olfen und Vinnum.© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop (l.) mit der Urkunde und der Ehrennadel der Stadt Olfen: Bürgermeister Wilhelm Sendermann (r.) dankte dem CDU-Parteimitglied (seit fast 60 Jahren) für sein Engagement in Olfen und Vinnum.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit Urkunden und Nadeln ausgestattet: Paul Ostrop (l.) und Bernhard Bußmann (r.) freuten sich über die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Stadt Olfen durch Bürgermeister Wilhelm Sendermann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit Urkunden und Nadeln ausgestattet: Paul Ostrop (l.) und Bernhard Bußmann (r.) freuten sich über die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Stadt Olfen durch Bürgermeister Wilhelm Sendermann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit Urkunden und Nadeln ausgestattet: Paul Ostrop (l.) und Bernhard Bußmann (r.) freuten sich über die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Stadt Olfen durch Bürgermeister Wilhelm Sendermann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Mit Urkunden und Nadeln ausgestattet: Paul Ostrop (l.) und Bernhard Bußmann (r.) freuten sich über die Auszeichnung mit der Ehrennadel der Stadt Olfen durch Bürgermeister Wilhelm Sendermann.© Foto: Tobias Weckenbrock
So sieht die Ehrennadel der Stadt Olfen aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
So sieht die Ehrennadel der Stadt Olfen aus.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann mit seinem Dank an Sigrid Bußmann: Nur weil sie die Arbeit ihres Mannes zulässt, kann er sich so sehr fürs Gemeinwesen im Sport in Olfen einbringen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann (Mitte) mit den ausgezeichneten Paul Ostrop (2.v.l.), seiner Frau Hildegard, Bernhard Bußmann und seiner Gattin Sigrid.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann (Mitte) mit den ausgezeichneten Paul Ostrop (2.v.l.), seiner Frau Hildegard, Bernhard Bußmann und seiner Gattin Sigrid.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann dankte seinen Weggefährten und erklärte nach der Verleihung, warum er sich so sehr für den Sport in Olfen einsetzt. Er versicherte, dass er die Auszeichnung nicht als Anlass sehe, sich zur Ruhe zu setzen. Er will die Vereins- und Verbandsarbeit weiter machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann dankte seinen Weggefährten und erklärte nach der Verleihung, warum er sich so sehr für den Sport in Olfen einsetzt. Er versicherte, dass er die Auszeichnung nicht als Anlass sehe, sich zur Ruhe zu setzen. Er will die Vereins- und Verbandsarbeit weiter machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann dankte seinen Weggefährten und erklärte nach der Verleihung, warum er sich so sehr für den Sport in Olfen einsetzt. Er versicherte, dass er die Auszeichnung nicht als Anlass sehe, sich zur Ruhe zu setzen. Er will die Vereins- und Verbandsarbeit weiter machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Weggefährten, Kollegen und Familienangehörige feierten den Spätnachmittag im Bürgerhaus mit Paul Ostrop und Bernhard Bußmann, den Trägern der Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bürgermeister Wilhelm Sendermann lauschte zusammen mit Paul Ostrop aufmerksam den Dankesworten von Bernhard Bußmann.© Foto: Tobias Weckenbrock
Bernhard Bußmann dankte seinen Weggefährten und erklärte nach der Verleihung, warum er sich so sehr für den Sport in Olfen einsetzt. Er versicherte, dass er die Auszeichnung nicht als Anlass sehe, sich zur Ruhe zu setzen. Er will die Vereins- und Verbandsarbeit weiter machen.© Foto: Tobias Weckenbrock
Sigrid Bußmann freute sich über die lieben Worte ihres Mannes, als er sich bei ihr für die Unterstützung bedankte: Nur durch ihr Mittun sei es möglich, so viel für den Sport in Olfen zu leisten.© Foto: Tobias Weckenbrock
Paul Ostrop erinnerte in seiner Dankesrede an die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, an die Gebietsreform 1975, mit der er sich nicht anfreunden kann: Er ist bis heute ein politisch denkender Mensch geblieben - auch mit über 80 Jahren.© Foto: Tobias Weckenbrock
So sieht sie aus: Die Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock
So sieht sie aus: Die Ehrennadel der Stadt Olfen.© Foto: Tobias Weckenbrock

Fast ein halbes Jahrhundert im Stadtrat

Für jahrzehntelange Arbeit in der Politik dankte Sendermann Paul Ostrop, der fast ein halbes Jahrhundert für die CDU im Stadtrat, viele Jahre als Fraktionsvorsitzender, den Werdegang der Stadt mitprägte. „Als ich bei Ihnen zu Hause auflief und Sie über die Verleihung der Ehrennadel informierte“, erzählte Sendermann, „habe ich mir eine Abfuhr abgeholt. Aber ich bin auch ein Münsterländer, der weiß, wie man einen Münsterländer dann doch noch für sich gewinnt – einfach abwarten...“

Listig, so Sendermann, „in jedem Fall durch eine eigene Meinung geprägt war Ihr Vorgehen. Ob die Oberen das gut fanden oder nicht, war Ihnen egal.“

Dass Paul Ostrop auch mit 83, am Freitag 84 Jahren, ein politischer Mensch geblieben ist, bewies er selbst in seiner Rede – sie war weniger von Dank geprägt als von politischen Rückblicken und der Erkenntnis: „Trotz aller Verordnungen und Wasserrahmenrichtlinien: Die Stever fließt immer noch nach Haltern.“

"Anerkennungskultur selbstbewusst leben"

Sendermann hatte vorher den Wert der Ehrennadel hervorgehoben: „Eine Stadt, die Auszeichnungen für Menschen bereithält, die sich um die öffentliche Sache, um das demokratische Zusammenleben, um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, sollte eine solche Anerkennungskultur selbstbewusst leben.“ Beispiele vorbildlich handelnder Menschen seien die überzeugendsten Belege für die Richtigkeit einer Sache. 

Anerkennung für solches Tun verstärke das Beispielhafte in positiver Weise. Das sei als Gegengewicht erforderlich – denn: Man lebe heute in einem Klima, in dem viele Menschen für parteipolitisches Engagement keine Antenne mehr hätten. Er empfinde oft fehlende Wertschätzung für politische Arbeit im Dienst des Gemeinwesens. „Häufig wird unterstellt, bei der Auszeichnung mit Ehrenzeichen handele es sich um Fälle von Selbstverliebtheit und Selbstbedienung der Politiker.“

Zwei Träger im vergangenen Jahr gestorben

Bußmann und Ostrop sind die Träger Nummer drei und vier der Ehrennadel, die immer nur an höchstens fünf Olfener gleichzeitig verliehen werden kann. Träger sind aktuell zudem Pastor Oskar Müller und der ehemalige Heimatvereinsvorsitzende Albert Kortenbusch. Heinz Voß und Albert Knümann (beide Träger seit 1996) starben im vergangenen Jahr. Eine Ehrennadel hat derzeit also keinen Träger.

Lesen Sie jetzt