Randalierer verwüsten Bad und entgehen Unfall

In der Nacht zu Montag

Da wurde der Begriff Freizeitbad offenbar falsch ausgelegt. Denn offenbar konnten bislang unbekannte Täter mit ihrer Freizeit in der Nacht zu Montag (3.8.) nichts anfangen und nutzten die Zeit, um im Olfener Naturbad zu randalieren. Dabei hätte es auch zu einem Unglück kommen können.

Olfen

, 03.08.2015, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bademeister Thomas Kunz traute Montagmorgen seinen Augen nicht: In der Nacht zum 3. August hatten Unbekannte im Naturbad gewütet. „Es wurden Mülltonnen im Wasser geleert, Strandkörbe und ein Umkleidehäuschen umgeworfen“, so der Bademeister.

Täter lebten gefährlich

Und die Unbekannten lebten bei ihren Taten durchaus gefährlich. Denn eine Mülltonne brachten sie auf das oberste Podest des Sprungturms, das nicht begehbar ist. „Dort befinden sich nur dünne Bretter, es hätte so auch Schlimmeres geschehen können“, erklärte Thomas Kunz.

Die Täter besprühten zudem ein Hinweisschild mit schwarzer Farbe. Mitarbeiter des Bauhofs waren Montagmorgen schnell vor Ort und tauschten das Schild aus. Bis zur Bad-Öffnung um 10 Uhr war von den angerichteten Sachschäden nichts mehr zu sehen.

Die Stadt erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Das Naturbad wird außerhalb der Öffnungszeiten videoüberwacht. Ob die Täter auf den Aufnahmen zu erkennen sind muss noch ausgewertet werden.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

Lesen Sie jetzt