Schnellbus kommt wohl nicht mehr in diesem Jahr

Zwischen Münster und Datteln

Der Traum einer direkten Schnellbusverbindung von Münster über Lüdinghausen und Olfen nach Datteln lässt sich wohl nicht wie geplant in diesem Jahr umsetzen. Hintergrund sind Probleme mit einzelnen Stationen und dem Tarif. Doch es gibt einen neuen Termin für den Startschuss der verlängerten Schnellbuslinie 91.

OLFEN

, 27.04.2016 / Lesedauer: 3 min
Schnellbus kommt wohl nicht mehr in diesem Jahr

Der Schnellbus fährt derzeit zwischen Lüdinghausen und Münster. Ab Sommer 2016 soll er über Olfen bis Datteln fahren.

„Unser Ziel ist jetzt, dass zum regulären Fahrplanwechsel im Januar 2017 der S91 von Münster über Senden, Lüdinghausen und Olfen bis Datteln fährt“, so Markus Kleymann, Sprecher der Regionalverkehr Münsterland GmbH. Bis dahin müssen allerdings einige Probleme aus dem Weg geräumt werden.

Die größte Hürde sei die Situation an der Kinderklinik in Datteln. „Wir suchen nach einer Halte- und Wendemöglichkeit direkt an der Klinik“, sagt Kleymann. Der Pressesprecher berichtet von guten Gesprächen mit der Klinik und Plänen für den Umbau des Parkplatzes. Final geklärt sei das allerdings nicht.

Dabei hätte alles so gut laufen können. Bei der Eröffnung des Regionale-Präsentationsjahres am Samstag in Lüdinghausen bietet die RVM einen kostenlosen Sonderverkehr von Datteln über Olfen und Seppenrade nach Lüdinghausen an. Ein Appetithappen für die geplante Verbindung zwischen Münsterland und Ruhrgebiet.

Fehlende Zustimmung in Datteln

Auch die Politik hatte frühzeitig die Weichen für diese neue Verbindung gestellt. Am 3. November 2015 fasste der Kreis Coesfeld den Beschluss für die Erweiterung der Schnellbuslinie. Weniger euphorisch waren die Kommunalpolitiker in Datteln. Zwar gab es auch hier eine Mehrheit für die Schnellbuslinie, CDU und Linke verweigerten allerdings die Zustimmung.

Lösung auch für Berufsschüler gesucht

Neben der noch nicht geklärten Wende- und Parkmöglichkeiten gibt es weitere offene Fragen. Ein Thema ist der Tarif. „Wir möchten gerne den Münsterland-Tarif auf Datteln ausweiten“, sagt dazu Markus Kleymann. Eine Lösung finden müssen die Verantwortlichen auch für Berufsschüler, die von Olfen nach Datteln fahren. „Es kommen viele Interessen zusammen“, sagt der Pressesprecher. Während er in vielen Bereichen gute Lösungsansätze sieht, sei die Situation an der Klinik der mit Abstand schwierigste Punkt.

Stadt Olfen ist am Ball

Die Stadt Olfen treibt derweil das Projekt weiter voran. Wie Bürgermeister Wilhelm Sendermann auf Anfrage sagte, liegt ein Bewilligungsbescheid für den geplanten Mobilpunkt auf der Bilholtstraße mittlerweile vor. Hier soll es eine Verknüpfung von verschiedenen Buslinien und auch anderen Verkehrsmitteln geben. Sendermann setzt auch bei dem Projekt Schnell- bus auf die Zusammenarbeit aller Beteiligten. „Keiner löst die Probleme alleine.“

Auch die RVM geht davon aus, dass nach „der letzten Meinungsbildung im Kreis Recklinghausen“ das Projekt S 91 von Münster über Senden, Lüdinghausen, Seppenrade, Olfen nach Datteln wieder Fahrt aufnimmt. 

So lesen Sie die Karte:

  • Klicken Sie auf die Markierungen, um weitere Infos zu erhalten.
  • Sie können den Karten-Ausschnitt vergrößern und verkleinern (z.B. durch einen Klick auf die Plus- bzw. die Minus-Taste auf der linken Seite oder indem Sie an Ihrem Mausrad drehen).
  • Durch einen Klick auf das Kästchen-Symbol oben rechts öffnen Sie die Karte in Vollbild-Modus.

Lesen Sie jetzt