So war das Treffen der Mittelalter-Fans

Burg Vischering in Lüdinghausen

Schmiede, Kupfergießer und Steinmetze haben am Wochenende wieder die Burg Vischering belagert. Zum siebten Mal schlugen sie die rund 100 Zelte vor den Toren der Burg auf und präsentierten mit viel liebe fürs Detail mittelalterliche Handwerkskunst.

LÜDINGHAUSEN

, 12.07.2015, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
So war das Treffen der Mittelalter-Fans

Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Es sei die authentische Atmosphäre, die die Belagerung zu einem ganz besonderen Mittelalter-Markt macht, sagt Hans-Jürgen Groß. Der Bronzegießer ist hobbymäßig auf Märkten unterwegs. „Ich fertige Bronze-Stücke an, die eher was für den Mittelalter-Fan sind“, sagt er. „Das große Geschäft mache ich hier nicht. Aber wenn man sein Hobby dadurch schon finanzieren kann, dann ist das gut."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Mittelalter-Treffen 2015

Mittelalterliche Schausteller haben auch schon 2015 die Burg Vischering belagert. Am Wochenende 8. und 9. Juli ist es so weit: Dann geht das Mittelalterfest in die neunte Runde.
12.07.2015
/
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Lisa Lipka, 27, macht seit neun Jahren bei Mittelalter-Veranstaltungen mit. Ihr mittelalterlicher Name lautet Alexandra Elisabeth aus Marienstadt.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Handwerker und Söldner haben ihre Lager aufgebaut. Die Schausteller decken das Mittelalter von 500 nach Christus bis 1500 ab.

Während der zwei Veranstaltungstage führen die einzelnen Gruppen auch ihr Handwerk vor.© Foto: Natasa Balas
Schlagworte Olfen

Über den weißen Zelten hängt das gesamte Wochenende über der schwere Duft von offenem Feuer, Schinken und Weihrauch. "Wenn man zwei Tage neben dem Feuer gesessen hat, braucht man auch zwei Tage und mindestens drei Duschen, bis man selbst nicht mehr nach Schwarzwälder-Schinken riecht", sagt Organisator Andre Peter. Das nehmen die Mittelalter-Fans aber gerne in Kauf. Wie viel liebe zum Detail in einer solchen Veranstaltung steckt, zeigt sich auch bei der Kleiderfrage. Von einer Verkleidung zu sprechen, kommt in diesem Zusammenhang nämlich gar nicht gut an: „Wir sind hier gewandet und nicht verkleidet“, erklärt Andre Peter. 90 Prozent der anwesenden Schausteller fertigten ihre Gewänder auch selbst an. "Das können locker bis zu 50 Stunden Arbeit drin stecken", sagt der 46-Jährige.

Gemeinschaftsgefühl

Was die Veranstaltung an der Burg von anderen dieser Art unterscheidet, sei auch der große Zusammenhalt unter den teilnehmenden Gruppen, erklärt Andre Peter. "Das merkt man auch abends, wenn die Besucher weg sind und sich die Handwerker zusammensetzen und den Abend ausklingen lassen." 

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt