Auf der für die Solawi vorgesehenen Ackerfläche erklärte Heike Mehring am Samstag die Pläne der zukünftigen SoLawi Olfen.
Auf der für die Solawi vorgesehenen Ackerfläche erklärte Heike Mehring am Samstag die Pläne der zukünftigen SoLawi Olfen. © Maria Niermann
Landwirtschaft

Solawi in Olfen: 70 Menschen bei Info-Veranstaltung am Samstag

Rund 70 Interessierte trafen sich am Samstag (12.03.) um mehr über das Projekt Solawi (Solidarische Landwirtschaft) zu erfahren. Das Projekt soll Anfang 2023 in Olfen starten.

Solidarische Landwirtschaft – das bedeutet für die Ideengeber und Initiatoren des Projektes ebenso wie für die interessierten Besucher sehr viel. Von regional und fair produziertem Gemüse ist die Rede, vom Wert eines Lebensmittels, von Reduzierung von Lieferwegen, Pflanzenschutz- und Düngemitteleinsatz. Die junge Mutter von zwei Jungs möchte ihren Kindern das Säen und Pflanzen, das Wachsen und Ernten näherbringen. Die Besucherin aus Dortmund, mit Elternhaus in Olfen, möchte ihre gärtnerischen Kenntnisse einbringen und ausbauen, die Neu-Rentnerin möchte einfach lernen, wie der Anbau von Gemüse funktioniert „… das hat sich in meinem bisherigen Leben einfach nicht ergeben.“ Und allen gemeinsam ist der Wunsch, Gemüse auf den Tisch zu bringen, das regional, saisonal, frisch und gesund ist.

Wie funktioniert Solidarische Landwirtschaft?

Schätzung der monatlichen Kosten

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.