Maurizio Martinelli hat das Leo’s im Leohaus Olfen schon zum 1. Januar übernommen. Doch in der Pandemie musste er den Start immer weiter verschieben. Darüber freut sich auch Franz Pohlmann, Vorsitzender der Bürgerstiftung "Unser Leohaus". © Thomas Aschwer
Neue Gastronomie

Starttermin steht fest: Pasta, Pizza und viel mehr vom Leo’s in Olfen

Maurizio Martinelli hat das Leo’s im Leohaus Olfen offiziell zum 1. Januar übernommen. Doch die Küche ist bislang kalt geblieben. Das wird sich jetzt ändern - Shutdown hin, Shutdown her.

Die Umbauarbeiten in der Küche sind abgeschlossen, die Karten sind gedruckt, erste Lebensmittel gekauft: Endlich können Maurizio Martinelli und seine Lebenspartnerin Moncia Despa an den Start gehen. „Ab Mittwoch, 3. März, sind wir für die Kunden da“, sagt Maurizio Martinelli. Freude schwingt in seinen Worten mit. Denn im Shutdown war er länger als vorgesehen zur Untätigkeit verurteilt. So ganz stimmt das natürlich nicht.

Maurizio Martinelli hat viele Gespräche geführt, hat an dem Konzept gearbeitet und vieles auf den Weg gebracht. Immer mit Blick auf die gesetzlichen Vorschriften. Dazu gehört beispielsweise, das Gastronomiebetriebe ausschließlich einen Liefer- und Abholservice anbieten können. Der Gastronom kann damit leben. Der Start werde damit weniger hektisch, als wenn Bedienung im Leo’s und Lieferservice parallel laufen. „Ich kann mich in Ruhe einarbeiten.“

Die Bürgerstiftung hat die Küche umfassend umgebaut, das schafft neue Möglichkeiten für die Betreiber des Leo’s.
Die Bürgerstiftung hat die Küche umfassend umgebaut, das schafft neue Möglichkeiten für die Betreiber des Leo’s. © Thomas Aschwer © Thomas Aschwer

Zusammen mit der Bürgerstiftung „Unser Leohaus“ hat der neue Betreiber der Gastronomie neue Strukturen geschaffen. Das fängt in der Küche an. Hier gibt es jetzt den in vielen Gaststätten üblichen Gasherd. Auch der Kühlbereich wurde ausgebaut. Dazu gibt es einen Pizzaofen und andere Dinge. Sie alle sorgen für einen deutlichen Ausbau des Angebots.

Neuer Gastronom kann jetzt auch für Gesellschaften kochen

„Wir können selbst auch für Gesellschaften hier kochen“, sagt Maurizio Martinelli. Eine gravierende Veränderung. Früher mussten sich größere Gruppen einen externen Caterer besorgen. Auch den Abhol- und Lieferservice gab es früher zumindest in dieser Form nicht. Neu strukturiert sind auch die Öffnungszeiten. An Werktagen wird es im Leo‘s kein Frühstücksangebot mehr geben.

Von Montag bis Freitag (Ausnahme Dienstag, das ist der Ruhetag) öffnet das Leo‘s um 12 Uhr. Montags, mittwochs und donnerstags schließt die Gastronomie um 22 Uhr, freitags um 23 Uhr. Am Samstag ist das Leo’s von 9 bis 23 Uhr und am Sonntag von 9 bis 22 Uhr geöffnet. „An diesen beiden Tagen bieten wir auch ein Frühstück an“, sagt Maurizio Martinelli. Die Öffnungszeiten sind aber nicht „in Stein gemeißelt“, Sonderabsprachen sind jederzeit möglich.

Maurizio Martinelli und Monica Despa gehen in Olfen an den Start. Zunächst mit Abhol- und Lieferservice. Öffnen darf das Leo’s im Shutdown nicht.
Maurizio Martinelli und Monica Despa gehen in Olfen an den Start. Zunächst mit Abhol- und Lieferservice. Öffnen darf das Leo’s im Shutdown nicht. © Thomas Aschwer © Thomas Aschwer

Zum Start umfasst die Liefer- und Abholkarte rund 200 Positionen – von Antipasti, über Salate, Pizza, Pasta, verschiedenste Hauptgerichte und Desserts. „Sie ist italienisch angehaucht“, sagt Martinelli. Er will jedoch mehr bieten. Das Angebot sei internationaler. Wenn das Leo’s wieder Besucher begrüßen darf, wird es eine kleinere Karte für die Gäste geben.

Karte umfasst zum Start rund 200 Positionen

Maurizio Martinelli treibt die Sorge um, dass den Gästen die Auswahl zu schwer fallen könnte. „Aber natürlich können alle Angebote von der Lieferkarte auch im Leo’s bestellt werden.“ Bei einem Angebotsbereich setzt der neue Gastronom auf eine Kooperation. „Den Kuchen beziehe ich von einem Bäcker in Lavesum.“

Dass Maurizio Martinelli jetzt als Gastronom in Olfen an den Start geht, war vor etlichen Jahren nicht unbedingt absehbar. Martinelli, Sohn eines Gastronoms, war 1977 mit seinen Eltern nach Deutschland gekommen. Er ist gelernter Großhandelskaufmann. „Ich bin auf dem zweiten Bildungsweg Gastronom geworden.“ 2010 übernahm er eine Pizzeria in Datteln, seit 2019 arbeitet er als Küchenleiter in Moers.

Beim Angebot aus Olfen habe er nicht nein sagen können. „Viele Olfener kennen mich nur unter dem Namen „Gino“. Das wird auch bei seiner Internetseite deutlich: Leo’s-by-Gino.de. Ähnlich sieht es bei der Facebook-Seite aus: Leo‘s by Gino. Der Vorstand der Bürgerstiftung ist jetzt froh, dass trotz des Shutdowns wieder die Öfen in der Gastronomieküche warm werden. Der Vorsitzende Franz Pohlmann weist darauf hin, dass aktuell im Shutdown Feiern im Saal nicht möglich sind. Aber natürlich können bereits Termine vereinbart werden.

Über den Autor
Redaktion Selm
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Thomas Aschwer

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.