Steverauenfest: Zum Rudelsingen an die Stever

Fragen und Antworten

Das vierte Steverauenfest der Stadt Olfen findet am Sonntag, 25. Juni, von 11 bis 18 Uhr statt. Es soll ein Programm für alle Altersgruppe geben. Gaby Wiefel, die das Fest für die Stadt organisiert, beantwortet die wichtigsten Fragen.

OLFEN

, 10.06.2017, 05:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Steverauenfest: Zum Rudelsingen an die Stever

Die Pfadfinder richten ein Lager an der Stever ein. Dort bauen sie auch eine Strohburg auf.

In welchem Gebiet findet das Fest statt?

Es soll eine Flaniermeile zwischen dem Hof Schulze-Kökelsum und der Brücke über die Stever geben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war das Steverauenfest 2014

In seiner dritten Auflage war das Steverauenfest auf Hof Schulze-Kökelsum wieder Magnet für Besucher aus Olfen und Umgebung. am 25. Juni wird es das Fest zum viertel Mal geben.
15.06.2014
/
Lisa Lindenblatt verkaufte Produkte aus Ziegenmilch von der Hofkäserei Andres in Haltern.© Foto: Antje Pflips
Stöbern zwischen Stever und Hof Schulze-Kökelsum.© Foto: Antje Pflips
250 Kilo Ochsenfleisch drehten sich am Spieß. Lars Ballin schnitt den Ochsen in mundgerechte Portionen.© Foto: Antje Pflips
Einige der Besucher kamen am Sonntag auch zum Erdbeerpflücken.© Foto: Antje Pflips
Die sympathischen Jungs von der Gruppe "Lippetaler Minirocker" spielten von ihrem Mobil aus alte Schlager.© Foto: Antje Pflips
Die Wurzelskulpturen von Rainer Paral wurden vielfach bewundert.© Foto: Antje Pflips
Seifen und Öle bot dieser Verkäufer.© Foto: Antje Pflips
Marc, Sabine und Marco traten beim Chaoskochen gegen die Spargelkönigin Helene I. und ihre Vorgängerin an.© Foto: Antje Pflips
Die amtierende Spargelkönigin, Helene I. (r.), und ihre Vorgängerin, Katharina II., wollten beim Chaoskochen gewinnen.© Foto: Antje Pflips
Schneiden und schnippeln kommt vor dem Genuss - auch beim Chaoskochen.© Foto: Antje Pflips
Bei sonnigem Wetter war das Steverauenfest gut besucht.© Foto: Antje Pflips
Viele junge Besucher ließen sich das Bauernhofeis schmecken.© Foto: Antje Pflips
Zwischen Hof und Stever gab es viel zu entdecken.© Foto: Antje Pflips
Blick aus der Ferne: Die dritte Auflage des Steverauenfestes war gut besucht.© Foto: Antje Pflips
An der Stever genossen die Besucher die Sonne.© Foto: Antje Pflips
In kurzen Abständen legten die Kanus ab.© Foto: Antje Pflips
Brillen auf und los geht's.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte Olfen

Auf was dürfen sich die Besucher freuen?

„Wir haben ein Programm für Jung und Alt, Groß und Klein“, so Gaby Wiefel. Entlang der Strecke zwischen dem Hof und der Steverbrücke werden viele interessante Stände aufgebaut. Die Besucher dürfen sich auch auf kulinarische Genüsse aus der Region freuen. Auch die Genusswerkstatt aus Münster ist wieder dabei. Philipp Gak-statter wird wieder in seiner Showküche kochen. Er wirkte auch beim Olfener Frühling Anfang Mai mit. Angeboten wird auch noch Spargel, obwohl die Spargelzeit eigentlich am 24. Juni bereits vorbei ist.

Wiefel: „Das Ehepaar Schulz-Kökelsum wird noch Spargel haben und Spargelspezialitäten anbieten.“ Bei dem Ehepaar bedankt sich die Stadt für die Unterstützung, denn sie stellt einige Flächen zur Verfügung. Ihr Hofladen ist auch geöffnet. Angeboten werden an den verschiedenen Ständen Fleisch von einem Ochsen aus der Steveraue, Kaffee und Kuchen, frische Erdbeeren, Bio-Bauerneis, kühle Getränke und Cocktails.

Beteiligen sich Olfener Vereine?

Viele Olfener Vereine bauen Stände auf. So sind die Landfrauen und auch der landwirtschaftliche Ortsverein vertreten. Über seine Produkte informiert der Biohof Mehring. Stände besetzen zudem der Radlertreff Olfen gemeinsam mit dem Tourismusbüro, die neugegründete ADFC-Ortsgruppe, das Jugendzentrum und auch der Fischereiverein. Zu Gast wird auch die NRW-Spargelkönigin Pauline I. sein. Für die Besucher werden Planwagenfahrten und geführte Radtouren angeboten.

 

Gibt es auch Musik?

Die Jungs vom Lippetaler Minirock werden die Besucher unterhalten. Sie haben keinen festen Standort, sondern ziehen an den Ständen vorbei.

 

Müssen die Besucher Eintritt zahlen? Gibt es Parkplätze?

Der Eintritt ist frei. Wie Gaby Wiefel erklärt, stehen Parkplätze am Hof Schulze-Kökelsum und am Restaurant Füchtelner Mühle zur Verfügung. „Wenn möglich, sollten die Gäste mit dem Fahrrad kommen.“ Es gebe spezielle Parkplätze für Fahrräder. Während des Festes ist die Straßen entlang der Stever zwischen Abzweig Bockholter Balve und Restaurant Füchtelner Mühle gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

 

Was wird für die jungen Gäste geboten?

Die Pfadfinder richten ein Lager an der Stever ein. Dort gibt es verschiedene Spielstationen und auch eine Strohburg. Am Lagerfeuer kann Stockbrot hergestellt werden.

Können sich Besucher über die Steveraue informieren?

An Ständen wird über die Steveraue und auch über Gestaltungsideen des Olfener Westen zwischen Naturbad und Füchtelner Mühle informiert.

 

In diesem Jahr gibt es einen besondern Abschluss. Was ist geplant?

Im Rahmen der Regionale 2016 gibt es um 17 Uhr an der Stever im Bereich der Aussichtsplattform ein Rudelsingen. Die Erfinder dieses besonderen Kulturformats aus Münster kommen nach Olfen und bringen die Steveraue zum Klingen. Jeder kann mitmachen. Man muss nicht singen können, um Teil dieses Chores zu sein. Wiefel: „Anschließend klingt das Steverauenfest gemütlich aus.“

Wanderroute und Radtour zum Fest
Das dritte Finalwochenende steht im Zeichen der Landschaftsprojekte: Am Sonntag, 25. Juni, stehen zwei Touren auf dem Programm. Das gemeinsame Ziel ist das Steverauenfest in Olfen, wo zum Abschluss am Steverufer das große gemeinsame „Rudelsingen“ stattfindet.

Tour 1: Der neue Radweg Stever-Land-Route ist Bestandteil des Projektes Wasser-Wege Stever. Die durchgehende Verbindung von der Steverquelle in Nottuln bis zur Mündung in die Lippe bei Haltern am See soll 2018 eröffnet werden. Am 25. Juni besteht die Möglichkeit, die neue Verbindung testweise zu befahren.
Tour 2: Im Rahmen des Projektes Wald-Band wird am 25. Juni eine geführte Wanderung durch die Haard angeboten. Treffpunkt ist um 10 Uhr beim Steverauenfest am Landhaus Füchtelner Mühle, Kökelsumer Straße 66.

Weitere Infos, auch zur Anmeldung gibt es unter www.waldband.de und www.zukunftsland-verbindet.de

Lesen Sie jetzt