Auch den Fackelzug im Tierpark Gut Eversum soll es in diesem Jahr geben. © Jürgen Weitzel (A)
Veranstaltungen

Tierpark Gut Eversum feiert wieder Halloween – und andere Aktionen

2020 und die Corona-Pandemie hatten vieles zum Erliegen gebracht - auch im Tierpark Eversum. Für 2021 ist dort aber Halloween geplant - und nicht nur das.

„Ja, Halloween findet bei uns dieses Jahr statt“, sagt Tierpflegerin Natalie Adrowski vom Tierpark Gut Eversum im Gespräch mit der Redaktion. Gleich an drei Tagen wird im Park Halloween gefeiert.

Am Wochenende 30. und 31. Oktober sowie auch am Feiertag, dem 1. November, einem Montag. An diesen Tagen soll es Aktionen wie Kürbisschnitzen, Glücksrad und Kürbisbowling geben. Kürbissuppe und Glühwein stehen dann auch zum Erwerb bereit. Auch der beliebte Fackelzug zu Halloween soll in diesem Jahr wieder stattfinden, hier sei man aber noch bei der Abstimmung für die genaue Uhrzeit.

Doch nicht nur Halloween steht für 2021 im Veranstaltungskalender. Am jetzt kommenden Wochenende, also am 23. und 24. Oktober wird Erntedank gefeiert. Aktionen wie das Kürbisschnitzen und das Glücksrad werden auch dann schon zur Verfügung stehen, allerdings ist der Park dann noch nicht passend zu Halloween geschmückt, wie Natalie Adrowski sagt.

Tierpark schließt am 8. November

Eine weitere Veranstaltung steht dann am 1. Novemberwochenende, also am 6. und 7. November an. Dann gibt es einen Wintermarkt. Am 6. November sind Teile des Parks dann sogar bis 22 Uhr geöffnet, am 8. November schließt der Park mit dem Wintermarkt um 19 Uhr. Gleichzeitig markiert der 8. November auch den letzten Tag, an dem der Park für dieses Jahr geöffnet sein wird, dann geht es in die Winterpause, wie Natalie Adrowski sagt. 2022 wird der Park dann im Frühling wieder eröffnen.

2021 waren die Besucherzahlen trotz Corona-Einschränkungen auch wieder gestiegen, erklärt Natalie Adrowski. „Letztes Jahr hat man gemerkt, dass die Leute gehemmt waren und auch unsicher waren, als man wieder nach draußen durfte“, sagt die Tierpflegerin. In diesem Jahr sei das anders gewesen, die Menschen hätten sich gefreut mal wieder etwas unternehmen zu können. Zudem habe es die 3G-Regel im Tierpark nicht gegeben, da 90 Prozent des Geländes sich im Freien befinden.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten:
Für die Veranstaltungen gilt der reguläre Eintrittspreis. Das bedeutet Erwachsene: 8 Euro, Kinder (bis einschl. 14 Jahre): 6 Euro, Kinder unter 90cm: Frei, Hunde: 1 Euro. Für das Kürbisschnitzen wird ein Materialpreis von 4,50 Euro erhoben.

Der Park ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite
Sabine Geschwinder