Unbekannte versuchten Geldautomaten zu sprengen

In Vinnum

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag versucht, den Geldautomaten der Volksbank Lüdinghausen-Olfen in Vinnum zu sprengen. Es blieb aber bei einem Versuch. Ein Kunde der Bank entdeckte am Morgen die Spuren einer Explosion

VINNUM

, 05.07.2016, 11:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Kunde wollte gegen 6 Uhr an dem Geldautomaten in Vinnum Geld abheben und stellte Brandspuren im Vorraum vor dem Geldautomaten fest. Er informierte die Polizei.

Stark verrußt waren sowohl der Boden, als auch die Wand am Geldautomaten. Im Rahmen der ersten Ermittlungen vor Ort haben die Polizisten festgestellt, dass bislang unbekannte Täter in der Nacht offensichtlich versucht hatten, den Geldausgabeautomaten zu sprengen.

Die Sprengung mit eingeleitetem Gas missglückte, nach derzeitigem Erkenntnisstand ist der Automat noch funktionsfähig.

Bankfiliale bleibt Dienstag geschlossen

Die Bankfiliale wurde weiträumig abgesperrt. Der Löschzug Vinnum der Freiwilligen Feuerwehr führte vor Ort Messungen zur Schadstoffkonzentration durch. Zudem belüftete sie die Bankfiliale. Wie Volksbank-Vorstand Berthold Stegemann vor Ort auf Anfrage erklärte, bleibe die Geschäftsstelle am Dienstag geschlossen. „Wann wir sie wieder öffnen, müssen wir sehen“, so der Bank-Vorstand. Zudem erklärte er, der Bewohner der Wohnung über der Geschäftsstelle habe nichts gehört.

Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Unbeteiligte kamen nicht zu Schaden. Ob es einen Bezug zu anderen gleichgelagerten Taten in anderen Kreispolizeibehörden gibt, kann derzeit nicht abschließend beurteilt werden. Die Ermittlungen in Absprache mit dem Landeskriminalamt dauern an.

Zeugen, die in der vergangenen Nacht oder in den vergangenen Tagen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel. (02541) 140, in Verbindung zu setzen

Lesen Sie jetzt