Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unfall in Vinnum erhöht Zahl der Verkehrstoten im Kreis Coesfeld um weitere zwei auf sechs

Unfall mit Toten

Die Lützowstraße: Fahrbahnmarkierungen und Schäden auf dem Feld sind die einzigen Hinweise, dass am Dienstag, 30. April, zwei Menschen gestorben sind. Die Unfall-Umstände sind noch unklar.

Vinnum, Selm, Dortmund

, 02.05.2019 / Lesedauer: 3 min
Unfall in Vinnum erhöht Zahl der Verkehrstoten im Kreis Coesfeld um weitere zwei auf sechs

Die Fahrbahnmarkierungen von der Unfallaufnahme und Schäden auf dem Feld erinnern an den Unfall, bei dem zwei Männer ums Leben kamen und ein Mann schwer verletzt wurde. © Arndt Brede

Zwei Tote – ein Selmer und ein Dortmunder – und ein schwer verletzter Selmer: die schreckliche Bilanz des schweren Unfalls, der sich am Dienstag, 30. April, abends auf der Lützowstraße ereignet hat. Immer noch sind viele Umstände des Unfalls unklar, wie Bjoern Korte, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Coesfeld, am Donnerstag, 2. Mai, auf Anfrage dieser Redaktion mitteilte. Antworten auf weitere Fragen gab es nicht.

Ermittlungen laufen noch

Es stellen sich Fragen wie „Wer ist gefahren?“, „Ist der Fahrer tatsächlich zu schnell gefahren, wie es Zeugen aussagen?“, „Ist der Fahrzeuginsasse, der aus dem Auto geschleudert wurde, nicht angeschnallt gewesen?“, „Waren beim Fahrer Alkohol oder Drogen im Spiel?“, „Ist der einzige Überlebende des Unfalls schon vernommen worden und, wenn ja, konnte er etwas zum Unfallhergang sagen?“ oder „Hat vielleicht ein Defekt des Autos dazu beigetragen, dass der Wagen aus der leichten Linkskurve getragen wurde?“. „Die Ermittlungen laufen noch“, sagt Bjoern Korte. „Vielleicht gibt es am Freitagmittag neue Erkenntnisse“, erklärt der Polizeisprecher.

Die einzigen Fakten, die es zum Unfall gibt, sind traurige Gewissheiten: Zwei Männer – ein 48-jähriger Selmer und ein 38-jähriger Dortmunder – starben an der Unfallstelle. Ein Mann, ein 38-jähriger Selmer, wurde aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt.

Unfall in Vinnum erhöht Zahl der Verkehrstoten im Kreis Coesfeld um weitere zwei auf sechs

Der total zerstörte Wagen kurz nach dem Unfall auf der Lützowstraße. © Andre Braune

Zuvor, gegen 19 Uhr, war der VW Polo mit den drei Männern am Dienstag kurz nach einer leichten Linkskurve aus Vinnum kommend in Fahrtrichtung Reithalle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er überschlug sich nach Angaben der Polizei mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Fahrbahnmarkierungen zeugen von der Unfallaufnahme durch die Polizei am Dienstagabend.

Zeugen haben laut Polizei ausgesagt, dass der Wagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sei.

Die Lützowstraße ist kurz vor der Linkskurve schnurgerade. In diesem Bereich gilt Tempo 70.

Schon sechs Verkehrstote 2019 im Kreis Coesfeld

Die zwei Toten erhöhen die Zahl der Todesopfer auf den Straßen des Kreises Coesfeld in diesem Jahr bereits auf sechs, wie Bjoern Korte erklärt. 2018 waren insgesamt elf Menschen bei Unfällen im Kreis Coesfeld ums Leben gekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Schwerer Unfall

Schwerer Unfall mit zwei Toten in Vinnum: Einziger Überlebender ist außer Lebensgefahr

Nach dem schweren Unfall, bei dem am Dienstagabend, 30. April, ein Dortmunder und ein Selmer gestorben sind, hat die Polizei erste Ermittlungsergebnisse und die mögliche Ursache mitgeteilt. Von Arndt Brede

Lesen Sie jetzt