Wetterlage

Unwetter in NRW: In Olfen bleibt das große Chaos noch aus

Vor starkem Regen und Unwettern warnt der Deutsche Wetterdienst für Mittwoch (14. Juli) in ganz NRW. Wie ist die Lage in Olfen? Musste die Feuerwehr schon raus?
Im Gerätehaus des Löschzuges Olfen warten acht Feuerwehrfahrzeuge auf die nächste Einsatzfahrt. Noch blieb sie aufgrund des Regens aus. © Julian Preuß

Auch in Olfen regnet es. Aber bisher nicht so stark wie befürchtet. Der Starkregen und heftige Gewitter, vor denen der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Mittwoch (14.7.) gewarnt hatte, blieb in Olfen bis zum Mittag aus. „Bisher gab es keine wetterbedingten Einsätze“, berichtet Markus Pöter, stellvertretender Wehrführer in Olfen, auf Anfrage der Redaktion. Man sei aber – wie ohnehin immer – in Bereitschaft und beobachte die Lage.

Während Städte wie Düsseldorf, Hagen oder Erkrath von dem Starkregen massiv betroffen waren – Auswirkungen sind zum Beispiel Erdrutsche oder weggeschwemmte Autos -, sorgte Sturmtief „Bernd“ in anderen Städten in NRW für weniger Chaos. Der Regenradar des DWD deutet derzeit aber darauf hin, dass Olfen auch am Nachmittag und Abend nicht so schlimm betroffen sein wird.