Verkehrskontrolle: Olfener flüchtet

OLFEN Vergeblich versuchte ein 32-Jähriger aus Olfen am Samstag gegen 15.55 Uhr sich einer Verkehrskontrolle in Lüdinghausen zu entziehen. Er lieferte den Polizisten eine Verfolgungsjagd.

28.01.2008, 15:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Statt anzuhalten, als ein Polizist mit Kelle auf der Kreisstraße 8 stand, weil er statt der erlaubten 110 km/h 128 kmh fuhr, gab der Mann Gas. Er fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit an dem auf seiner Richtungsfahrbahn stehenden und mit der Kelle Haltezeichen gebenden Beamten über die Gegenfahrbahn vorbei, hielt nach ca. 200 m rechtsseitig an, verließ das Fahrzeug und flüchtete zu Fuß über einen Acker in westlicher Richtung.

Verfolgung im Streifenwagen

Die Beamten nahmen die Verfolgung zuerst mit dem Streifenwagen bis zum Abstellort des PKW auf, danach zu Fuß ca. zwei km über einen Acker in Richtung der Wohnsiedlung Emkum. Hier hielt sich der Beschuldigte zunächst versteckt, konnte aber nach intensiver Absuche gestellt werden. Er stand unter Alkoholeinwirkung, eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Geschwindigkeitsüberschreitung und Nichtbeachten von Haltezeichen wurde gefertigt. Gegen die Halterin des PKW, seine Ehefrau, die zur Tatzeit auf dem Beifahrersitz saß, wurde gesondert Anzeige erstattet.

Lesen Sie jetzt