Verlängerung der Schnellbuslinie verzögert sich

Strecke Münster-Datteln

Die zunächst für diesen Sommer und noch vor wenigen Wochen für Januar 2017 angekündigte Verlängerung der Schnellbuslinie Münster – Lüdinghausen über Seppenrade und Olfen nach Datteln verzögert sich weiter. Jetzt ist der Start für Sommer 2017 geplant. Die Tücke steckt offensichtlich im Detail.

LÜDINGHAUSEN/OLFEN

, 07.08.2016, 08:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verlängerung der Schnellbuslinie verzögert sich

Der Schnellbus fährt derzeit zwischen Lüdinghausen und Münster. Ab Sommer 2016 soll er über Olfen bis Datteln fahren.

Auch die Kinderklinik in Datteln bleibt auf Monate mit dem Bus nur schwer erreichbar. Auf die Frage unserer Redaktion nach den Gründen für den erneut verschobenen Starttermin sagte eine Sprecherin der Stadt Datteln: „Wir sind noch in Abstimmungsgesprächen.“ Zugleich machte sie deutlich, dass in diesem Jahr nicht mehr mit dem Bau des dringend benötigten Buswendeplatzes in der Nähe der Kinderklinik begonnen wird.

Bauarbeiten ab Januar

Diese Information hat auch das Beförderungsunternehmen RVM erreicht. Danach soll der Bau des Platzes an der Herdieckstraße Anfang 2017 mit Brückenbauarbeiten in unmittelbarer Nähe verknüpft werden. „Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen“, so die verständliche Einschränkung des RVM-Sprechers.

Geschäftsführer André Pieperjohanns nannte als weiteren Grund für die erneute Verschiebung, dass das Verkehrsunternehmen Vestische „Probleme bei den Umläufen hat“. Damit Bürger in Datteln auf gewohnte Anschlüsse nicht verzichten müssen, soll der Start der verlängerten Schnellbuslinie jetzt mit dem Fahrplanwechsel der Vestischen am 15. Juli 2017 verknüpft werden.

Durchgehende Verbindung soll sich lohnen

Dass sich die durchgehende Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland für die Menschen in beiden Regionen wirklich lohnt, will die RVM beim Kinoabend auf dem Lüdinghauser Betriebshof beweisen. Dann können die Bürger kostenlos mit dem Bus von Datteln nach Lüdinghausen auf der geplanten Schnellbuslinie fahren.

Jetzt lesen

Und für den Heimweg bietet die RVM den Menschen im Ruhrgebiet sogar einen ganz besonderen Service. An diesem Abend fährt der Bus sogar ausnahmsweise sogar bis zum Hauptbahnhof Dortmund.

Landrat sieht Vorteile

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr wollte am Donnerstag den erneut verschobenen Starttermin nicht näher beleuchten. Ihm ist vor allem wichtig, dass der Bus künftig zwischen Münster und Datteln pendelt – „zum Vorteil für das Münsterland und das Ruhrgebiet“. Zweifel, dass das Projekt noch scheitern könnte, hat er nicht. „Die Kreise Recklinghausen und Coesfeld sowie die Städte Datteln und Olfen haben sich auf die Umsetzung des Regionale-Projekts verständigt.“  

Schnellbus-Karte
Eine Übersichtskarte mit allen Schnellbuslinien im Münsterland gibt es auf der  der RVM.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt